Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lehrerausbildung: Unmut unter Referendaren steigt
Politik 4 Min. 15.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Lehrerausbildung: Unmut unter Referendaren steigt

Der SEW hatte Mitte Januar zu einer Protestveranstaltung nach Bonneweg eingeladen, um für einen sinnvollen Stage zu protestieren.

Lehrerausbildung: Unmut unter Referendaren steigt

Der SEW hatte Mitte Januar zu einer Protestveranstaltung nach Bonneweg eingeladen, um für einen sinnvollen Stage zu protestieren.
Foto: Chris Karaba
Politik 4 Min. 15.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Lehrerausbildung: Unmut unter Referendaren steigt

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Regierung kürzt den Stage im öffentlichen Dienst von drei auf zwei Jahre. Vielen Grundschullehrern reicht das nicht. Sie fordern eine inhaltliche Reform des Stage. Auch die Gewerkschaften sehen Handlungsbedarf.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Lehrerausbildung: Unmut unter Referendaren steigt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Lehrerausbildung: Unmut unter Referendaren steigt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Sachen Lehramtsreferendariat scheint es zwei Parallelwelten zu geben: die Referendare, die unzufrieden sind mit der Ausrichtung des Stage und das IFEN, das von Unzufriedenheit nichts gemerkt haben will.
Grundschule - Photo : Pierre Matgé
Die Lehrergewerkschaft SEW hat am Samstag zu einer Protestveranstaltung gegen den "unsinnigen Stage im Fondamental" eingeladen. Das Casino syndical in Bonneweg war proppenvoll.
Der SEW ist das Sprachrohr von vielen unzufriedenen Referendaren und Lehramtsstudenten.
Seit vergangenem Herbst müssen junge Grundschullehrer ein dreijähriges Referendariat durchlaufen. Doch viele klagen über die hohe Doppelbelastung. Deshalb gelten ab 2017/18 entschärfte Stage-Bedingungen.
Junge Grundschullehrer, die in diesem Jahr ihre Initialausbildung abschließen, dürfen sich auf entschärfte Stage-Bedingungen freuen.