Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt
Politik 4 Min. 07.04.2016
Exklusiv für Abonnenten

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt

Seit Beginn der Flüchtlingskrise wächst der Fremdenhass in Europa. In Sachen Erziehung zu Unvoreingenommenheit, Toleranz, Offenheit und Respekt gegenüber Fremdem und Andersartigem kommt den Schulen eine zentrale Rolle zu.

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt

Seit Beginn der Flüchtlingskrise wächst der Fremdenhass in Europa. In Sachen Erziehung zu Unvoreingenommenheit, Toleranz, Offenheit und Respekt gegenüber Fremdem und Andersartigem kommt den Schulen eine zentrale Rolle zu.
AFP
Politik 4 Min. 07.04.2016
Exklusiv für Abonnenten

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Im Herbst ersetzt das neue Fach "Leben und Gesellschaft" den Religions- und Moralunterricht im Secondaire. Jetzt liegt das Gesetzesprojekt vor.

(mig) - Die Abschaffung des Religions- und Moralunterrichts zugunsten eines einheitlichen Werteunterrichts ist ein Meilenstein in der Luxemburger Bildungsgeschichte. Dass es sich um einen monumentalen Schritt handelt, sieht man dem nun vorliegenden ersten Gesetzentwurf, der sich auf den Sekundarschulunterricht bezieht, allerdings nicht an. Der Text an sich umfasst gerade einmal zweieinhalb Seiten, besteht aus vier Kapiteln mit zwölf Artikeln und hat die Änderung von vier Gesetzen zur Folge.

Im "Exposé des motifs" begründet die Regierung die Einführung des neuen Pflichtfachs mit der steigenden Zahl unterschiedlicher Glaubensrichtungen und Überzeugungen und der zunehmenden Säkularisierung der Gesellschaft ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Werteunterricht im Secondaire: 313 statt 120 Lehrer
Das Parlament stimmt noch vor der Sommerpause über den Gesetzentwurf zum Werteunterricht im Secondaire ab. Was die Zahl der Lehrer angeht, die das Fach unterrichten werden, ist der Regierung bei der Berechnung ein kleiner Fehler unterlaufen.
Ab diesem Herbst steht für alle Sekundarschüler das neue Fach "Leben und Gesellschaft" auf dem Stundenplan.
Werteunterricht: Erstaunt, perplex und sprachlos
Die Religionslehrer des Secondaire haben sich bislang in der öffentlichen Diskussion um die Einführung eines einheitlichen Werteunterrichts zurückgehalten. Nun aber melden sie sich per Presseschreiben zu Wort. Darin setzen sie sich in weiten Teilen auch kritisch mit der Haltung der laizistischen Vertreter auseinander.
Das Rahmendokument zum Werteunterricht ist bei den laizistischen Vertretern auf Kritik gestoßen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.