Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt
Politik 4 Min. 07.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt

Seit Beginn der Flüchtlingskrise wächst der Fremdenhass in Europa. In Sachen Erziehung zu Unvoreingenommenheit, Toleranz, Offenheit und Respekt gegenüber Fremdem und Andersartigem kommt den Schulen eine zentrale Rolle zu.

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt

Seit Beginn der Flüchtlingskrise wächst der Fremdenhass in Europa. In Sachen Erziehung zu Unvoreingenommenheit, Toleranz, Offenheit und Respekt gegenüber Fremdem und Andersartigem kommt den Schulen eine zentrale Rolle zu.
AFP
Politik 4 Min. 07.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Im Herbst ersetzt das neue Fach "Leben und Gesellschaft" den Religions- und Moralunterricht im Secondaire. Jetzt liegt das Gesetzesprojekt vor.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „"Leben und Gesellschaft" im Secondaire: Ein historischer Schritt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Werteunterricht: Erstaunt, perplex und sprachlos
Die Religionslehrer des Secondaire haben sich bislang in der öffentlichen Diskussion um die Einführung eines einheitlichen Werteunterrichts zurückgehalten. Nun aber melden sie sich per Presseschreiben zu Wort. Darin setzen sie sich in weiten Teilen auch kritisch mit der Haltung der laizistischen Vertreter auseinander.
Das Rahmendokument zum Werteunterricht ist bei den laizistischen Vertretern auf Kritik gestoßen.