Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Laut Medienbericht: Luxemburg soll 440 Flüchtlinge aufnehmen
Politik 07.09.2015

Laut Medienbericht: Luxemburg soll 440 Flüchtlinge aufnehmen

Griechenland ist in der Flüchtlingskrise überfordert. Abhilfe soll für das Land, aber vor allem für die vielen Flüchtlinge, eine Umsiedlung per Quote bringen.

Laut Medienbericht: Luxemburg soll 440 Flüchtlinge aufnehmen

Griechenland ist in der Flüchtlingskrise überfordert. Abhilfe soll für das Land, aber vor allem für die vielen Flüchtlinge, eine Umsiedlung per Quote bringen.
REUTERS
Politik 07.09.2015

Laut Medienbericht: Luxemburg soll 440 Flüchtlinge aufnehmen

Im Rahmen einer weiteren Verteilung von Flüchtlingen per Quote in den einzelnen EU-Staaten soll das Großherzogtum innerhalb von zwei Jahren 440 Menschen in Not ein neues Zuhause bieten, wie "Le Monde" berichtet.

(ks) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird am Mittwoch im EU-Parlament in Straßburg sein Konzept zur Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU-Staaten vorstellen. 120.000 Menschen sollen über eine Quotenregelung eine neue Heimat erhalten. Wie "Le Monde" berichtet, sieht sie vor, dass Luxemburg weitere 440 Schutzsuchende innerhalb der nächsten zwei Jahre aufnimmt.

Die luxemburgische Regierung hatte sich bereits im Juli bereit erklärt, 350 Flüchtlinge, die sich zu einem Großteil in Italien und Griechenland befinden, innerhalb dieses Zeitraums zu empfangen. Damals hatten sich die EU-Staaten auf freiwilliger Basis darauf geeinigt, 32.000 Menschen aufzunehmen. Eine verbindliche Quote zur Verteilung von 40.000 Personen, wie von der EU-Kommission vorgesehen, war gescheitert.

Ausnahmeregelungen geplant

Nach Informationen des "Figaro" wird Ungarn dieses Mal ausgenommen, da dort über die Westbalkanroute zurzeit viele Flüchtlinge ankommen. Das Konzept von Juncker sehe zudem eine Ausnahmeregelung vor: Staaten wie die Slowakei könnten sich im ersten Jahr weigern, Schutzbedürftige aufzunehmen, wenn sie Gelder zahlen, die der Flüchtlingshilfe in anderen Staaten zugute kommen.

In den Verteilungsschlüssel, auf dem die Quote beruht, fließen laut "Figaro" folgende Faktoren eines Aufnahmelandes ein:

  • zu 40 Prozent das Bruttoinlandsprodukt
  • zu 40 Prozent die Bevölkerungsgröße
  • zu 10 Prozent die Arbeitslosenquote
  • zu 10 Prozent die Anzahl der Flüchtlinge, die vor 2015 aufgenommen wurden.

Mehr zum Thema:

- Container-Dörfer in Planung

- Luxemburg nimmt 50 Flüchtlinge auf


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Außenminister Jean Asselborn: "Wir nähern uns dem Ziel"
Die Flüchtlingsfrage ist die große Herausforderung der EU-Ratspräsidentschaft Luxemburgs. Doch nicht alle Staaten zeigen sich engagiert. Auch am Donnerstag wurde kein konkreter Kompromiss zur Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU gefunden.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.