Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lage der Nation: Führungsstärke gesucht
Leitartikel Politik 2 Min. 12.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Lage der Nation: Führungsstärke gesucht

Letztes Jahr verlor Premier Xavier Bettel in seiner Rede zur Lage der Nation kein Wort über die Wohnungsproblematik. Dieses Jahr wird er nicht um hin kommen, dazu und zu Armut, steigenden Ungleichheiten und Schulden Stellung zu beziehen.

Lage der Nation: Führungsstärke gesucht

Letztes Jahr verlor Premier Xavier Bettel in seiner Rede zur Lage der Nation kein Wort über die Wohnungsproblematik. Dieses Jahr wird er nicht um hin kommen, dazu und zu Armut, steigenden Ungleichheiten und Schulden Stellung zu beziehen.
Fot: Gerry Huberty
Leitartikel Politik 2 Min. 12.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Lage der Nation: Führungsstärke gesucht

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Die covid-bedingten Probleme sind groß - die Regierung hätte in Klausur gehen müssen, um bei der Lage der Nation Antworten liefern zu können.

Wenn Premierminister Xavier Bettel am Dienstag seine Rede zur Lage einer verunsicherten Nation hält, ist Führungsstärke gefragt. Ein Signal, dass couragiert Entscheidungen getroffen werden, die konsequent durchgezogen werden. Denn auch in Luxemburg verstärkt die Krise die Dauerbrennerthemen, die schon länger nach Antworten verlangen: steigendes Armutsrisiko, Arbeitslosigkeit, soziale Ungleichheit, Wohnungsnot. 

Es sind zudem Problemlagen, die auch ohne Virus durch Klimawandel und Digitalisierung noch verstärkt werden, und die weiteren Auswirkungen der Covid-Krise auf Arbeit und Gesellschaft sind lange noch nicht abzusehen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Staatskasse: 2,9 Milliarden Euro Defizit
Am Montag präsentierte Finanzminister Pierre Gramegna (DP) den Mitgliedern der Finanz- und Budgetkontrollkommission die Entwicklung der Staatsfinanzen bis Ende August.
Durch die Covid-Krise sind die Steuereinnahmen drastisch gesunken, zwischen dem 31. August 2019 und dem 31. August 2020 um 9,6 Prozent.
Krise trifft Luxemburgs Banken
Durststrecke für Unternehmen: Wegen der Corona-Pandemie und dem historischen Konjunktureinbruch wird so mancher Kredit platzen.
Wirtschaft, Fällige Rückzahlung der Bankkredite, Banken, Boulevard Royal, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort