Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kritik an der geplanten Neuregelung der Kurzarbeit
Politik 3 Min. 07.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kritik an der geplanten Neuregelung der Kurzarbeit

Über den Weg der Kurzarbeit soll verhindert werden, dass zahllose Beschäftigte in Folge der Corona-Krise ihren Job verlieren. Allerdings braucht das Kriseninstrument nach dem Ende des Etat de crise eine neue gesetzliche Basis.

Kritik an der geplanten Neuregelung der Kurzarbeit

Über den Weg der Kurzarbeit soll verhindert werden, dass zahllose Beschäftigte in Folge der Corona-Krise ihren Job verlieren. Allerdings braucht das Kriseninstrument nach dem Ende des Etat de crise eine neue gesetzliche Basis.
Foto: Pierre Matgé
Politik 3 Min. 07.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kritik an der geplanten Neuregelung der Kurzarbeit

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Mit dem Ende des Etat de crise läuft die pragmatische Übergangsregelung bei der Kurzarbeit aus. Deshalb muss ein neuer Modus Vivendi gefunden werden. Gewerkschaften und Arbeitgeber sind nicht zufrieden mit den Vorschlägen der Regierung.

Bei der informellen Sitzung des Konjunkturkomitees ging es am Donnerstag ziemlich hoch her. Stein des Anstoßes waren die geplanten Anpassungen bei der Kurzarbeit. Wenn der Etat de crise ausläuft, muss nämlich eine neue Regelung her.

Die Gewerkschaften lehnen die Vorschläge von Beschäftigungsminister Dan Kersch (LSAP) ab und auch die Arbeitgeber stehen den Anpassungen in einigen Punkten ziemlich kritisch gegenüber ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Parlament arbeitet an den Covid-Gesetzen
Der Ausnahmezustand dauert bis zum 23. Juni. Für die Zeit danach sollen die sanitären Regeln eine gesetzliche Basis erhalten. Das Parlament arbeitet mit Hochdruck an den Texten.
Wirtschaft, Lokales, Illustrationen, Masken, Covid 19, verschiedene Masken, Mode der Masken, Muster, Farbe,  Corona-Zeiten Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Schwere Zeiten
Die erste Gefahr durch die Pandemie ist gebannt. Mit der sich anbahnenden Wirtschaftskrise ziehen dunkle Wolken auf. Ein Patentrezept gegen die Rezession gibt es nicht. Doch es besteht dringender Handlungsbedarf.
Lokales, Das Leben ist zurückgekehrt, Schutzmask, Mundschutz, Luxembourg stadt, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Regierung stellt Covid-Gesetze vor
Am 24. Juni endet der Etat de Crise. Doch die Abstands- und Hygienevorschriften müssen auch danach befolgt werden. Damit dies überhaupt legal ist, hat die Regierung zwei neue Gesetzestexte ausgearbeitet.
Fußgänger mit Maske - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Staatsfinanzen: Einbruch durch Corona-Krise
Die jüngsten Zahlen stimmen wenig optimistisch: Wegen der Corona-Krise brechen dem Staat die Einnahmen weg und die Ausgaben steigen wegen der verschiedenen Hilfsmaßnahmen drastisch.
Ministere des Finances - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort