Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Krebsdiagnosen: Weitere juristische Mittel gegen LNS-Monopol
Dem nationalen Gesundheitslabor machten immer wieder lange Wartezeiten bei den Krebsuntersuchungen zu schaffen. Die Politik spricht dem LNS allerdings ihr Vertrauen aus, und sichert das Monopol des öffentlichen Labors.

Krebsdiagnosen: Weitere juristische Mittel gegen LNS-Monopol

Foto: Chris Karaba
Dem nationalen Gesundheitslabor machten immer wieder lange Wartezeiten bei den Krebsuntersuchungen zu schaffen. Die Politik spricht dem LNS allerdings ihr Vertrauen aus, und sichert das Monopol des öffentlichen Labors.
Politik 09.01.2018

Krebsdiagnosen: Weitere juristische Mittel gegen LNS-Monopol

Bérengère BEFFORT
Das Parlament bleibt dabei: Im neuen Spitalgesetz wird das nationale Gesundheitslabor sein Monopol für Krebsdiagnosen behalten. Ungeachtet eines Rechtsurteils. Privatlabore geben sich nicht geschlagen.

(BB) - Der Streit um Laboranalysen wird noch eine Weile anhalten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Laboratoires réunis 2 – Etat 0: Nouvelle défaite pour Mutsch
La ministre de la Santé, Lydia Mutsch, a encore perdu dans le contentieux qui l'oppose aux Laboratoires réunis: le Laboratoire national de santé ne peut – pour l'instant – avoir le monopole de l'anatomie pathologique. Un enjeu d'avenir sur lequel l'Etat avance.
Lydia Mutsch -  loi sur la psychothérapie  -  Photo : Pierre Matgé
Editorial: Das LNS-Fiasko
Ist Luxemburg auf dem Weg, bei der Krebsvorbeugung und der Krebsbehandlung ein Musterschüler zu werden? Auf den ersten Blick kann man diese Frage mit einem Ja beantworten. Auf den zweiten Blick steht hinter der gleichen Frage ein großes Nein.