Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kontrolle der HRS ist nötig
Leitartikel Politik 2 Min. 13.04.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kontrolle der HRS ist nötig

Die traditionellen Werte der Fondation HRS sollten wieder erkennbar sein.

Kontrolle der HRS ist nötig

Die traditionellen Werte der Fondation HRS sollten wieder erkennbar sein.
Foto: Chris Karaba
Leitartikel Politik 2 Min. 13.04.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kontrolle der HRS ist nötig

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Die Gouvernance in den Hôpitaux Robert Schuman entspricht nicht mehr den christlich-humanitären Werten.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Kontrolle der HRS ist nötig“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Kontrolle der HRS ist nötig“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Verwaltungsrat der Hôpitaux Robert Schuman wurde prioritär geimpft. Die Kritik wächst, auch seitens der Politik. Die Kliniken wollen nun in einer eilends einberufenen Pressekonferenz am Donnerstagmorgen Stellung zu den Vorwürfen beziehen.
Lokales, Hôpital Kirchberg, COVID-19 Impfungen für das Personal, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Am 4. Juli 2003 wurde das Krankenhaus in Kirchberg offiziell eröffnet. Seitdem hat sich an seinem Äußeren nicht viel verändert – im Inneren der Krankenhauswände ist allerdings eine Menge passiert.
Im Jahr 2017 wurden in Kirchberg 355.531 Kranke ambulant behandelt; einen Aufenthalt mit wenigstens einer Übernachtung hatten insgesamt 15.450 Patienten.
Generaldirektor Claude Schummer hat für die HRS-Spitalgruppe vieles vor. Der Ausbau der ambulanten Versorgung und ein neues Hochhaus stehen ganz oben auf der Agenda. Angedacht ist auch ein Patientenhotel.
Interview: Dr. Schummer Generaldirektor Spidol KB, Foto Lex Kleren
Hopitaux Robert Schuman
Die Krankenhäuser der Robert Schuman Gruppe rüsten sich für die Zukunft. Geriatrie und Jugendpsychiatrie sind dabei auch ein Anliegen des Gesundheitsministeriums.
Der Neubau der Zithaklinik wird Platz für 140 Betten bieten.