Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommunalwahlen : Mäßiger Erfolg bei Ausländer-Wahlbeteiligung
2011 beteiligten sich 83 Prozent der in Luxemburg lebenden wahlberechtigten Ausländer nicht an den Kommunalwahlen.

Kommunalwahlen : Mäßiger Erfolg bei Ausländer-Wahlbeteiligung

Foto: Shutterstock
2011 beteiligten sich 83 Prozent der in Luxemburg lebenden wahlberechtigten Ausländer nicht an den Kommunalwahlen.
Politik 3 Min. 17.07.2017

Kommunalwahlen : Mäßiger Erfolg bei Ausländer-Wahlbeteiligung

Maxime LEMMER
In 83 Tagen wird in den 105 Gemeinden des Landes gewählt. Die Aufklärungsarbeit, die darauf abzielte mehr Ausländer dazu zu bewegen sich als Wähler einzutragen, scheint längst nicht alle Erwartungen erfüllt zu haben.

(ml) - Seit 1999 können sich ausländische Mitbürger bei den Gemeindewahlen in die Wählerlisten eintragen. In einer ersten Phase durften lediglich EU-Bürger zu den Urnen schreiten, unter der Voraussetzung, dass sie seit mindestens sieben Jahre in Luxemburg leben. Erst später wurde das Kommunalwahlrecht auf Bürger aus Drittstaaten ausgedehnt. Die Wohndauer wurde auf fünf Jahre gesenkt.

Dennoch blieb der Anteil der Ausländer an der Gesamtwählerschaft bescheiden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kampagne Je peux voter": Mehr Ausländer an die Urnen
2011 haben 83 Prozent der in Luxemburg lebenden wahlberechtigten Ausländer nicht an den Kommunalwahlen teilgenommen. Mit der Kampagne "Je peux voter" möchte die Regierung nun dafür sorgen, dass mehr Ausländer bei den Kommunalwahlen 2017 von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.
Mit einer Sensibilisierungskampagne und der Ausbildung von Multiplikatoren möchte die Regierung die Wahlbeteiligung der Ausländer bei den bevorstehenden Kommunalwahlen erhöhen.