Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommunalwahlen : 16 CSV-Abgeordnete stellen sich dem Wähler
CSV-Generalsekretär Laurent Zeimet: "Die Menschen sollen sich selbst einbringen, statt das Wahlprogramm passiv zu ertragen."

Kommunalwahlen : 16 CSV-Abgeordnete stellen sich dem Wähler

Foto: Pierre Matgé
CSV-Generalsekretär Laurent Zeimet: "Die Menschen sollen sich selbst einbringen, statt das Wahlprogramm passiv zu ertragen."
Politik 22.05.2017

Kommunalwahlen : 16 CSV-Abgeordnete stellen sich dem Wähler

Maxime LEMMER
In der CSV-Parteizentrale laufen die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen auf Hochtouren: Lediglich in acht der 46 Proporzgemeinden sind die CSV-Listen noch nicht komplett. Zudem will die Partei den Puls der Bürger messen.

(ml) - Vor dem Hintergrund der Kommunalwahlen am 8. Oktober rüsten sich die Parteien für den Wahlkampf. Nach Bettels emotionalem Auftritt am Sonntag beim DP-Nationalkongress in Limpertsberg - treu nach dem Wahlslogan "Mat Häerz a Séil" -  brachte sich am Montag die CSV in Stellung. Die Christlich-Sozialen wollen als stärkste Partei hervorgehen und in den 46 Proporzgemeinden mit jeweils einer Liste antreten.

Bislang sind die Listen in 38 Kommunen komplett. Lediglich in acht Proporzgemeinden sei die Kandidatensuche noch nicht abgeschlossen, betonte CSV-Generalsekretär Laurent Zeimet vor der Presse. Bereits im März vergangenen Jahres hatte CSV-Parteichef  Marc Spautz einen Aufruf an alle Abgeordneten seiner Partei gerichtet, sich den Kommunalwahlen zu stellen. In den Proporzgemeinden sind bislang 16 der insgesamt 23 CSV-Volksvertreter diesem Aufruf gefolgt.

Personelle Erneuerung

486 der insgesamt 600 Kandidaten, die für die CSV im Oktober ins Rennen gehen, stehen bereits fest. Der Anteil der Frauen liegt derzeit bei 38 Prozent. Mit Hilfe der Quotenreglung wolle seine Partei den Anteil der Anwärterinnen steigern, versicherte Zeimet. Zudem legt die CSV großen Wert auf die personelle Erneuerung. Rund die Hälfte der bisherigen Kandidaten (56 Prozent) werden zum ersten Mal bei Gemeindewahlen antreten. 39 der aktuellen CSV-Kandidaten sind Ausländer oder sie verfügen über die doppelte Staatsangehörigkeit.

Die lokalen CSV-Sektionen bereiten sich derzeit auch inhaltlich auf den bevorstehenden Wahltermin vor. Als Grundlage dient dabei ein Ideenkatalog, den die CSV-Gemeinderäte ausgearbeitet haben. Bereits am 25. März war die Resolution "Eine klare Politik für starke Gemeinden" am CVS-Nationalkongress in Ettelbrück verabschiedet worden. "Uns ist wichtig, dass es eine Kohärenz zwischen der lokalen und der nationalen Politik gibt", unterstrich Laurent Zeimet.

Online-Umfrage

Die CSV kündigte am Montag an, dass sie die Bürger bei der Ausarbeitung der kommunalen Wahlprogramme verstärkt mit einbinden möchte. Zu diesem Zweck startet die Partei auf ihrer Internetseite eine Online-Umfrage, die sich an sämtliche Bürger richtet. Den Nutzern werden auf der interaktiven Plattform "Matmaach Box" fünf Fragen gestellt. Die Teilnehmer können beim Fragebogen gezielt die Gemeinde auswählen, in der sie wohnen.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gemeindewahlen: Unter der Lupe
Das Kandidatenfeld für die Gemeindewahlen im Oktober ist alles andere als überschaubar. Fast 3 600 Kandidaten treten in den insgesamt 105 Gemeinden des Landes an. Eine Analyse - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Seit vergangenem Wochenende ist der Wahlkampf im vollen Gang.