Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klimaschutz: Schluss mit "Ja, aber..."
Leitartikel Politik 2 Min. 11.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimaschutz: Schluss mit "Ja, aber..."

Zerstörerisches CO2: Nur mit einer Klimapolitik, die keine Kompromisse eingeht, kann die Emissionsbilanz dauerhaft verbessert werden.

Klimaschutz: Schluss mit "Ja, aber..."

Zerstörerisches CO2: Nur mit einer Klimapolitik, die keine Kompromisse eingeht, kann die Emissionsbilanz dauerhaft verbessert werden.
Foto: dpa
Leitartikel Politik 2 Min. 11.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimaschutz: Schluss mit "Ja, aber..."

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Klimaschutz kann nicht mit einer Politik des kleinsten gemeinsamen Nenners erfolgreich sein. Vielmehr braucht es Kompromisslosigkeit.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Klimaschutz: Schluss mit "Ja, aber..."“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Klimaschutz: Schluss mit "Ja, aber..."“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Zurückhaltung der Regierung bei der Klimakrise, fällt auf. Etwas mehr Offensivdrang wäre angesichts der Aufgabenstellung angebracht.
HANDOUT - 17.04.2020, Japan, Nagoya: Zu sehen sind zwei Mundschutzmasken, die aus Stoffresten hergestellt wurden. (undatierte Aufnahme) In der für den Batikstoff «Arimatsu Narumi Shibori» berühmten Industriestadt Nagoya stellt zum Beispiel ein Hersteller traditioneller Kimono aus den Reststoffen Masken her, die nun in Zeiten der Corona-Krise immer begehrter werden. (zu dpa: "Kimonos und Jeans: Künstlerische Masken in Japan populär") Foto: --/Hisada Company/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Carole Dieschbourg und Claude Turmes geben sich ambitiös: Luxemburg soll zum Vorreiter für Klimalösungen werden. Dabei setzen die beiden Minister große Hoffnungen in einen neuen Partner.
IPO,Nationaler Klima-undEnergieplan,Carole Dieschbourg & Claude Turmes. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Déi Gréng bemühen sich zwar in der Klimapolitik - was die Wähler anerkennen. Dass die Bilanz nach sechs Jahren dennoch überschaubar ist, liegt an den Koalitionspartnern: DP und LSAP fremdeln mit dem Klima.
10.11.13 Gambia Koalition,DP,LSAP,DEI GRENG. Foto:Gerry Huberty