Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klimaschutz: New York, Paris, Luxemburg
Politik 5 Min. 15.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimaschutz: New York, Paris, Luxemburg

Konkreter Klimaschutz: Bis Jahresende soll ein nationaler Aktionsplan vorliegen.

Klimaschutz: New York, Paris, Luxemburg

Konkreter Klimaschutz: Bis Jahresende soll ein nationaler Aktionsplan vorliegen.
Foto: AFP
Politik 5 Min. 15.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimaschutz: New York, Paris, Luxemburg

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Carole Dieschbourg (Déi Gréng) soll die Agenda 2030 mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen und das UN-Klimaabkommen mit seinem Zwei-Grad-Celsius-Ziel mit Leben erfüllen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Klimaschutz: New York, Paris, Luxemburg“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit Ambitionen allein wird die Klimakrise nicht zu bewältigen sein. Ohne tief greifende Einschnitte wird es nicht gehen. Auch in Luxemburg.
A protester tries to display a banner ahead of a press conference by Britain's President for COP26 Alok Sharma at the close of the COP26 UN Climate Change Conference in Glasgow on November 13, 2021. (Photo by Ben STANSALL / AFP)
Noch vor einem Jahr träumte Claude Turmes (Déi Gréng) vom Posten des europäischen Energiekommissars in Brüssel. Nun darf er als Energieminister die Regie bei der Energiewende in Luxemburg führen.
Grüne Handschrift: Claude Turmes soll die Energiewende in Luxemburg herbeiführen.
Die Jagd ist kein Mittel, um den Fuchsbandwurm zu bekämpfen. Zu diesem Schluss kommt eine französische Studie. Laut der CSV-Abgeordneten Martine Hansen gebe es aber Zweifel an Aussagekraft dieser Studie.
Er bleibt ein Streitobjekt zwischen Jagdlobby und Tierschützern: der Fuchs.
Mouvéco zum neuen Naturschutzgesetz
Der "Mouvement écologique" sieht in dem geplanten neuen Naturschutzgesetz ein paar wesentliche Verbesserungen, aber keinen Quantensprung. Das Naturschutzsyndikat hat Verbesserungsvorschläge ausgearbeitet, um dem Biodiversitätsverlust stärker entgegenzuwirken.
Im 80 Hektar großen Naturschutzgebiet "Haff Réimech" gibt es eine große Vielfalt an Vogelarten.