Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klimapolitik: Marathon mit Hürden
Politik 3 Min. 02.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimapolitik: Marathon mit Hürden

Bis zum Erreichen seiner Klimaziele 2030 hat Luxemburg noch viele Hürden zu passieren.

Klimapolitik: Marathon mit Hürden

Bis zum Erreichen seiner Klimaziele 2030 hat Luxemburg noch viele Hürden zu passieren.
Foto: LW-Archiv/Serge Waldbillig
Politik 3 Min. 02.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimapolitik: Marathon mit Hürden

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Luxemburg muss sein Tempo verschärfen, wenn es sein CO2-Ziel bis 2030 erreichen will. Ein erster Schritt erfolgt mit der CO2-Steuer. Zuletzt wurde das Verursacherprinzip vor zwölf Jahren angewandt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Klimapolitik: Marathon mit Hürden“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Klimapolitik: Marathon mit Hürden“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kurz vor der Weltklimakonferenz im Dezember 2019 gehen die Minister Dieschbourg und Turmes in die Offensive mit Klimaplan und Klimagesetz. Dann folgt Corona und sie kämpfen gegen das Abseits an.
IPO , PK Greng Relance fir Letzebuerg , Dieschbourg u. Turmes , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Wer glaubt, Luxemburg bräuchte sich nach dem Fage-Verzicht keine Gedanken mehr um seinen Ressourcenverbrauch zu machen, der irrt.
Der Bericht des Nachhaltigkeitsrates hebt den enormen Energieverbrauch, insbesondere an fossilen Ressourcen, hervor.