Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basisarbeit lohnt sich
Kommentar Politik 10.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Klimapakt

Basisarbeit lohnt sich

Via Klimapakt können die Gemeinden ihre Bürger direkt an der lokalen Klimapolitik beteiligen.
Klimapakt

Basisarbeit lohnt sich

Via Klimapakt können die Gemeinden ihre Bürger direkt an der lokalen Klimapolitik beteiligen.
Foto: Nico Muller
Kommentar Politik 10.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Klimapakt

Basisarbeit lohnt sich

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Der Klimapakt hat das Verdienst, die Bürger an der lokalen Klimabemühungen zu beteiligen. Und dass sie mit ihren Ideen ernst genommen werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Basisarbeit lohnt sich“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Basisarbeit lohnt sich“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kurz vor der Weltklimakonferenz im Dezember 2019 gehen die Minister Dieschbourg und Turmes in die Offensive mit Klimaplan und Klimagesetz. Dann folgt Corona und sie kämpfen gegen das Abseits an.
IPO , PK Greng Relance fir Letzebuerg , Dieschbourg u. Turmes , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Klimapakt 2.0 nennt sich die Neuauflage eines sehr erfolgreichen Modells, mit dem Gemeinden zu Klimaschutzmaßnahmen ermutigt werden.
Laut Umweltministerin Carole Dieschbourg soll der Klimapakt 2.0 den Gemeinden zusätzlichen Schub für Klimaschutzmaßnahmen geben.
Die Kommunen und der Klimaschutz
Um den CO2-Ausstoß zu senken, arbeitet der Staat verstärkt mit den Gemeinden Luxemburgs zusammen. Zwei Jahre nach dem Inkrafttreten des Klimapakts zieht Gilbert Théato, Direktor bei myenergy, eine positive Bilanz.
Mit dem Klimapakt will Luxemburg seinen nationalen Beitrag zum Klimaschutz leisten.