Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klima-Mikado
Leitartikel Politik 2 Min. 26.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Editorial

Klima-Mikado

Leitartikel Politik 2 Min. 26.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Editorial

Klima-Mikado

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
So schnell kann es gehen. Noch im Dezember gab die EU das Tempo bei der UN-Klimakonferenz in Paris vor. Neun Monate später droht sie mit ihren 28 Mitgliedern im Gruppetto abgehängt zu werden.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Klima-Mikado “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Klimakonferenz in Marrakesch
"Der Ausgang der US-Wahl ändert nichts an der Realität des Klimawandels." Umweltministerin Carole Dieschbourg erwartet sich stattdessen von der COP-22 positive Signale für die Umsetzung des Pariser Abkommens.
Carole Dieschbourg: Marrakesch als Plattform für positive Klimaaktionen.
Umweltministerin Carole Dieschbourg
Umsetzung der Klimabeschlüsse, Vergabe von Ökopunkten, Versöhnung mit der Landwirtschaft, Umgang mit dem Tanktourismus: Wie Carole Dieschbourg diese Vielfalt an Herausforderungen meistert, verrät sie im Interview.
Den Menschen veranschaulichen, dass konkrete Maßnahmen im Klimaschutz greifen: Carole Dieschbourg will mit Taten punkten.
Klimaabkommen: von Paris nach New York
Vier Monate sind vergangen, seit sich die Staatengemeinschaft auf ein historisches Klimaabkommen verständigte. Heute wird der Vertrag unterzeichnet. Mehr ist noch nicht geschehen. Dabei steht ein Wettlauf mit der Zeit an.
Geschichtsträchtig: Bei der COP21 in Paris einigte sich die Welt auf einen globalen Klimavertrag.