Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kindesentwicklung: Die Krise beim Namen nennen
Leitartikel Politik 2 Min. 09.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kindesentwicklung: Die Krise beim Namen nennen

Kindesentwicklung: Die Krise beim Namen nennen

Foto: Shutterstock
Leitartikel Politik 2 Min. 09.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kindesentwicklung: Die Krise beim Namen nennen

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Lehrer, Erzieher, Psychologen, und auch Kinderärzte sind besorgt um die Entwicklung vieler Kinder. Ihre Warnungen müssen von der Gesellschaft und der Politik ernst genommen werden.

Vergangene Woche hat der Verband der Kinderärzte sich in einem Interview mit dem "Luxemburger Wort" besorgt gezeigt über die Entwicklung der Kinder. Sie sprechen von einer zunehmenden Zahl von Kindern mit psychosomatischen Erkrankungen wie Schlafstörungen, Essstörungen oder Depressionen. Sie erleben Eltern, die nicht in der Lage sind, ihren Kindern Grenzen zu setzen. 

Ganz große Sorgen bereitet ihnen der massiv gestiegene Smartphone-Konsum ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Elefant im Raum
Viele Kinder wachsen nicht mehr kindgerecht auf. Doch die Politik verschließt die Augen vor dieser Fehlentwicklung.
Die heutige Lebensweise tut vielen Kindern nicht gut. Sie reagieren mit Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Konzentrationsstörungen, Depressionen und Gewalt.
Bewusst vor dem Bildschirm
Smartphone, Fernseher und Tablet sind vor allem bei den Kleinen beliebt. Eine neue Kampagne des Gesundheitsministeriums fordert zur maßvollen Bildschirmnutzung in den verschiedenen Altersgruppen auf.
x