Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kein Referendum aus politischem Kalkül

Leserbriefe Politik 3 Min. 10.06.2016

Steve Bissen stellt in seinem interessanten Beitrag „Eine nicht gestellte Referendumsfrage Großherzog oder Präsident“ die berechtigte Frage, ob es nicht angebracht gewesen wäre, auf Grund der geplanten Verfassungsrevision, das Luxemburger Volk, via Referendum, über die zukünftige Staatsform zu befragen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburgs Referenden Teil I.: Das Volk als Legitimationsstifter
Luxemburgs Referendumsgeschichte ist überschaubar, aber nicht ohne politische Brisanz. Bestes Beispiel dafür ist das doppelte Referendum über die wirtschaftliche Bündnisfrage und die Staatsform aus dem Jahre 1919. Lesen Sie hier den ersten Teil unseres historischen Rückblicks auf die vergangenen Referenden im Großherzogtum.
Bis heute profitiert die Luxemburger Dynastie von der direkten Legitimation durch das Volk aus dem Jahre 1919.
Was bewegt Sie?