Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Junckers Botschafterin in Luxemburg
Politik 6 Min. 31.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interview mit Yuriko Backes von der Maison de l'Europe

Junckers Botschafterin in Luxemburg

Yuriko Backes arbeitet daran, die Europäische Union näher an die Bürger zu bringen.
Interview mit Yuriko Backes von der Maison de l'Europe

Junckers Botschafterin in Luxemburg

Yuriko Backes arbeitet daran, die Europäische Union näher an die Bürger zu bringen.
Foto: Pierre Matgé
Politik 6 Min. 31.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interview mit Yuriko Backes von der Maison de l'Europe

Junckers Botschafterin in Luxemburg

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Seit September 2016 ist Yuriko Backes, ehemalige Spitzenbeamtin und Politberaterin aus dem Staatsministerium, die neue Chefin der „Maison de l'Europe“ in der Hauptstadt. Dort ist sie das Sprachrohr und die Vermittlerin von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Ein Interview.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Junckers Botschafterin in Luxemburg“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Umstrukturierung im Kulturministerium
Neues aus dem Kulturministerium: Nach dem Ausscheiden von Bob Krieps wird Kulturminister Xavier Bettel und Staatssekretär Guy Arendt ein beratendes "Cabinet" zur Seite gestellt. Darin vertreten: der scheidende beigeordnete UGDA-Direktor Gilles Lacour.
Kulturminister Xavier Bettel arbeitet zukünftig mit einem beratenden "Cabinet" im Kulturmisterium zusammen.
A l'heure où nous publions ces lignes, Robert Garcia est en train de gambader dans les montagnes en direction de Saint-Jacques de Compostelle. Une ultime étape à accomplir sur ce chemin qu'il a parcouru par tronçons ces dernières années, faute de temps.
26.7. Kultur / ITV Robert Garcia , ( Roga) Rotondes / Foto:Guy Jallay
Politische Beamte im Staatsdienst
Seit Januar funktioniert das Staatsministerium nach dem Prinzip des Ministerkabinetts. Mit dem Ausbau seines engsten Beraterkreises lässt Premier Xavier Bettel eine alte Debatte wieder aufkochen: Was tun mit den politischen Beamten?
Staatsminister Xavier Bettel mit zwei seiner engsten Berater: Paul Konsbruck, Kabinettschef (links) und Jean-Paul Senninger, Generalsekretär des Regierungsrats (rechts).