Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Juncker-Bilanz: Der Mann mit den großen Ohren
Politik 1 13 Min. 30.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Juncker-Bilanz: Der Mann mit den großen Ohren

Harter Job: Als Kommissionschef muss man Meister der Gleichgewichte sein.

Juncker-Bilanz: Der Mann mit den großen Ohren

Harter Job: Als Kommissionschef muss man Meister der Gleichgewichte sein.
Foto: Guy Wolff
Politik 1 13 Min. 30.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Juncker-Bilanz: Der Mann mit den großen Ohren

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Krisenmanagement auf hohem Niveau: Jean-Claude Junckers Bilanz an der Spitze der Europäischen Kommission.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Juncker-Bilanz: Der Mann mit den großen Ohren“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Juncker-Bilanz: Der Mann mit den großen Ohren“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Beim Brexit-Deal lässt Jean-Claude Juncker sein Verhandlungsgeschick aufblitzen. Wohl ein letztes Mal zeigt das EU-Urgestein auf der Brüsseler Bühne, dass es die Kunst des Kompromisses beherrscht.
Deal in letzter Minute: Boris Johnson (l.) und Jean-Claude Juncker.
Der niederländische Philosoph Luuk van Middelaar war Berater von Herman Van Rompuy, dem ersten Präsidenten des Europäischen Rats. Im Gespräch erläutert er, welche Lehren die EU aus den jüngsten Krisenjahren ziehen muss.
Der Kontinent befindet sich gerade in einer merkwürdigen Lage. Während die meisten Europäer sich bewusst sind, dass kein Land es alleine schaffen kann, wächst gleichzeitig der Unmut gegenüber der Europäischen Union.
Analyse zur Lage der Europäischen Union
Die europäischen Institutionen: Undemokratisch, illegitim und intransparent? Diese Kritiken sind nicht immer bloß plumper Antieuropäismus. Im Gegenteil. Viele Hinterfragungen sind richtig. Eine Analyse.
Die EU als demokratischer Musterschüler?