Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jonk Gréng: Grünes Pfefferkorn
Politik 11 Min. 27.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Jonk Gréng: Grünes Pfefferkorn

Jessie Thill und Joél Back wollen die Krisenzeit nutzen, um auf einen Neuanfang zu schauen.

Jonk Gréng: Grünes Pfefferkorn

Jessie Thill und Joél Back wollen die Krisenzeit nutzen, um auf einen Neuanfang zu schauen.
Foto: Guy Wolff
Politik 11 Min. 27.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Jonk Gréng: Grünes Pfefferkorn

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Die Ko-Sprecher der Jonk Gréng, Jessie Thill und Joël Back sprechen über die Regierung und die Nach-Covid-Zeit.

Jessie Thill und Joël Back sind beide 24 Jahre alt und beide Sprecher der Jonk Gréng: Thill, die derzeit das ihren Master in Umweltphysik abschließende Praktikum absolviert, seit 2019 und Geschichtsstudent Back seit vier Monaten. Anlässlich des Kongresses der Grünen unterhielt sich das „Luxemburger Wort“ mit ihnen vor allem über die Pandemie. 

Denn mitten in der Krisenzeit entwickelten die jungen Grünen Ideen für „Eng Welt no Covid-19“ in den Bereichen Umwelt, Klima, Wirtschaft, Soziales und Arbeit ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grün wirkt - blass
Déi Gréng laufen Gefahr, jene Überzeugungen, die die DNS der Partei ausmachen, auf dem Altar der Koalitionsräson zu opfern und als Supporterclub der blau-rot-grünen Regierungsmannschaft zu verkümmern. Der Leitartikel von Marc Schlammes.
Klimaministerin Carole Dieschbourg, Energieminister Claude Turmes: zurückhaltend bei der Umsetzung des Energie- und Klimaplanes.
Strahlende Gefahr für das Trinkwasser
Das geplante Endlager für radioaktive Abfälle in Belgien sorgt für viel Kritik aus Luxemburg. Die Trinkwassergefährdung ist laut den Angaben des Wasserwirtschaftsamtes sehr konkret.
nuclear nucléaire radioactive waste déchets dreck abfall (Shutterstock)
Verstummte Klimawende
Die Zurückhaltung der Regierung bei der Klimakrise, fällt auf. Etwas mehr Offensivdrang wäre angesichts der Aufgabenstellung angebracht.
HANDOUT - 17.04.2020, Japan, Nagoya: Zu sehen sind zwei Mundschutzmasken, die aus Stoffresten hergestellt wurden. (undatierte Aufnahme) In der für den Batikstoff «Arimatsu Narumi Shibori» berühmten Industriestadt Nagoya stellt zum Beispiel ein Hersteller traditioneller Kimono aus den Reststoffen Masken her, die nun in Zeiten der Corona-Krise immer begehrter werden. (zu dpa: "Kimonos und Jeans: Künstlerische Masken in Japan populär") Foto: --/Hisada Company/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Grüner Neustart durch Renovierungen
Die Wirtschaft Luxemburgs soll mithilfe des Energie- und Klimaplans gestärkt und umweltfreundlicher aus der Covidkrise herauskommen. Die erste Maßnahme geht in die Richtung.
IPO , PK Greng Relance fir Letzebuerg , Dieschbourg u. Turmes , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
"Vorreiter für Klimalösungen"
Carole Dieschbourg und Claude Turmes geben sich ambitiös: Luxemburg soll zum Vorreiter für Klimalösungen werden. Dabei setzen die beiden Minister große Hoffnungen in einen neuen Partner.
IPO,Nationaler Klima-undEnergieplan,Carole Dieschbourg & Claude Turmes. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort