Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jean Asselborn: "Brexit ist etwas politisch Bescheuertes"
Politik 18.10.2019

Jean Asselborn: "Brexit ist etwas politisch Bescheuertes"

Warten auf Samstag: Jean Asselborn zeigt sich im Hinblick auf die Brexit-Abstimmung in London vorsichtig optimistisch.

Jean Asselborn: "Brexit ist etwas politisch Bescheuertes"

Warten auf Samstag: Jean Asselborn zeigt sich im Hinblick auf die Brexit-Abstimmung in London vorsichtig optimistisch.
Foto: Anouk Antony
Politik 18.10.2019

Jean Asselborn: "Brexit ist etwas politisch Bescheuertes"

Der luxemburgische Außenminister nimmt in Interviews mit deutschen Medien zur neuen Vereinbarung zwischen EU und Großbritannien Stellung.

(dpa/jt) - Außenminister Jean Asselborn hofft, dass das britische Parlament das Brexit-Abkommen zum Austritt aus der Europäischen Union annimmt. „Brexit ist etwas politisch Bescheuertes“, sagte der LSAP-Politiker am Freitagmorgen im Deutschlandfunk. Es sei aber die Aufgabe der EU, auch kleine Mitgliedstaaten zu schützen. Dazu gehöre auch, den Frieden in Irland zu wahren. „Der neue Brexit-Deal kann das leisten“, sagte Asselborn. 

In einem Gespräch mit dem Saarländischen Fernsehen sagte Asselborn im Hinblick auf den Brexit-Deal: "Wir sind da, wo wir schon mal waren. Das ist keine Revolution." Er hoffe, dass Johnson den Deal im Parlament durchkriege. Der Chefdiplomat des Großherzogtums strich zudem hervor, dass es in der irischen Grenzfrage eine "Quadratur des Kreises" gelungen sei.

Der Brexit-Durchbruch war am Donnerstag kurz vor einem EU-Gipfel in Brüssel gelungen. Allerdings gab es in Großbritannien sogleich heftigen Widerstand gegen den ausgehandelten Vertrag. Die oppositionelle Labour-Partei will nicht zustimmen und auch Johnsons parlamentarischer Partner, die nordirische Protestantenpartei DUP, machte seine Ablehnung deutlich. 

Bis zur Abstimmung am Samstag wird Johnson versuchen, möglichst viele Abgeordnete hinter die Vereinbarung zu versammeln. Von der britischen Boulevardzeitung "The Sun" bekam der Chef der konservativen Partei schon einmal kräftige Rückendeckung. In seiner Freitagsausgabe forderte das Blatt die Mitglieder des Parlaments auf, dem Deal zuzustimmen. dieser sei "unermesslich besser" als jener, den Theresa May ausgehandelt hatte.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Brexit: Vier mögliche Szenarien
Seit 2016 müht sich Großbritannien mit seiner Scheidung von der Europäischen Union. Jetzt steht schon wieder ein Schicksalstag an. Vier mögliche Szenarien.
British Prime Minister Boris Johnson leaves an European Union Summit at European Union Headquarters in Brussels on October 18, 2019. (Photo by Kenzo TRIBOUILLARD / AFP)
Jean Asselborn: In 105 Minuten um die Welt
In seiner außenpolitischen Erklärung ging Minister Jean Asselborn auf die weltweiten Entwicklungen im letzten Jahr ein. Den Fokus legte er dabei auf Europa, vor allem aber den Brexit.
Politik, Chamber: Aussenpolitische Deklaration Asselborn, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Regierungsrat: Brexitvorbereitungen laufen
Beim Pressebriefing im Anschluss an den Regierungsrat erläuterten Premier Xavier Bettel und Außenminister Jean Asselborn, am Freitag wie sich Luxemburg auf einen harten Brexit - den No-Deal - am kommenden 29. März vorbereitet.
Fotos : Xavier Bettel / Jean Asselborn / Foto: Gilles KAYSER
Scherbenhaufen
Wenn der Brexit etwas offenbarte, dann ist es das Versagen einer gesamten politischen Klasse.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.