Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ist Marketing die Lösung?

Leserbriefe Politik 2 Min. 25.03.2015
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Ist Marketing die Lösung?“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Scouting in Luxemburg
Die Datenerfassung hat sich im Mannschaftssport rasant verändert. Das Scouting ist international bereits länger digitalisiert, doch auch hierzulande werden mittlerweile diverse Technologien ausprobiert.
Über Lionel Messi und die internationalen Fußballer findet man auf Internetseiten wie instatfootball.com alle Informationen.
Die Fußballer im EM-Viertelfinale
Island zählt nur 330 000 Einwohner und hat trotzdem in den kollektiven Sportarten so manchen Achtungserfolg aufzuweisen. Lange waren die Handballer das Aushängeschild Islands, mittlerweile treten die Fußballer in deren Fußstapfen.
Icelands team celebrates after the FIFA World Cup 2014 group E qualifying football match between Norway and Iceland at Ullevaal stadium in Oslo, Norway october 15, 2013 AFP PHOTO NTB SCANPIX Erlend Aas
Interview mit Roberto Traversini
An diesem Freitag kommt es in Niederkorn zum Lokalderby zwischen Progrès und Differdingen. Im LW-Interview blickt der ehemalige Trainer beider Mannschaften und jetzige Bürgermeister der Gemeinde Differdingen Roberto Traversini auf seine sportliche Amtszeit zurück.
Roberto Traversini, eine feste Größe im Sport und in der Politik der Gemeinde Differdingen.
Aller Anfang ist schwer, das musste zuletzt auch der neu gegründete Fußball-Ligaverband Lëtzebuerger Football Ligue feststellen. Von den 14 Teams aus der höchsten Spielklasse, der BGL Ligue, sind 13 Mitglied der Vereinigung.
Die Vertreter der Luxemburger Vereine aus der BGL Ligue konnten sich bezüglich der Idee einer eigenen Liga-Gruppierung einigen. Die Lëtzebuerger Football Ligue soll künftig die Interessen der Club, gegenüber der FLF vertreten.
Die Lëtzebuerger Football Ligue bietet den Clubs neue Möglichkeiten.
Was bewegt Sie?