Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Eine sechste Urlaubswoche ist wirtschaftlich zu verkraften"
Politik 3 Min. 27.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interview mit Jean-Claude Reding

"Eine sechste Urlaubswoche ist wirtschaftlich zu verkraften"

Jean-Claude Reding: "Die Flexibilität der Arbeitszeit darf nicht so ausgerichtet sein, dass die Beschäftigten jederzeit abrufbar sind."
Interview mit Jean-Claude Reding

"Eine sechste Urlaubswoche ist wirtschaftlich zu verkraften"

Jean-Claude Reding: "Die Flexibilität der Arbeitszeit darf nicht so ausgerichtet sein, dass die Beschäftigten jederzeit abrufbar sind."
Foto: Gerry Huberty
Politik 3 Min. 27.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interview mit Jean-Claude Reding

"Eine sechste Urlaubswoche ist wirtschaftlich zu verkraften"

Maxime LEMMER
Maxime LEMMER
"Industrie 4.0": Das Thema prägt Wirtschaft und Gesellschaft. Damit der digitale Wandel gelingt, muss die Politik Signale senden, sagt Jean-Claude Reding, Präsident der Chambre des Salariés.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „"Eine sechste Urlaubswoche ist wirtschaftlich zu verkraften"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „"Eine sechste Urlaubswoche ist wirtschaftlich zu verkraften"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Europäische "Blue Card"
Luxemburger Unternehmen können ihren Bedarf an hoch qualifizierten Experten nicht mehr in der Großregion decken und schauen über die Grenzen der EU hinweg. Anderen EU-Staaten geht es genauso, aber beim Wundermittel „Blue Card“ hakt es.
335 neue "Blue Cards" hat Luxemburg 2016 ausgestellt und ist damit EU-weit eines der aktivsten Länder.
Arbeitszeiten in Luxemburg
Mit dem Vorstoß der LSAP zu kürzeren Arbeitszeiten ist eine altbekannte Debatte zurück in der politischen Arena. Konkrete Konzepte sind noch nicht in Sicht – die Fronten der Sozialpartner sind dennoch vorsorglich schon verhärtet.
Die Gewerkschaften betonen, dass sich die Debatte um die Arbeitszeiten nicht auf die gesetzliche 40-Stunden-Woche versteifen dürfe.
Petition 762, die für 3o Tage Urlaub im Privatsektor eintritt, hat einen neuen Rekord aufgestellt. Bereits nach zwei Tagen hat sie das Quorum für die öffentliche Anhörung im Parlament erreicht.
algarve
Drei Prozent mehr Arbeitsplätze
Der Job-Motor in Luxemburg läuft und läuft. In den letzten zwölf Monaten hat die Zahl der Arbeitsplätze um drei Prozent zugenommen, teilt der Statec am Mittwoch mit.
In nahezu allen Branchen wurden neue Arbeitsplätze geschaffen.