Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Interne Spannungen beim Radio 100,7
Politik 5 Min. 26.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Interne Spannungen beim Radio 100,7

Die Redaktionsmitglieder des öffentlich-rechtlichen Radiosenders 100,7 fürchten um ihre Unabhängigkeit.

Interne Spannungen beim Radio 100,7

Die Redaktionsmitglieder des öffentlich-rechtlichen Radiosenders 100,7 fürchten um ihre Unabhängigkeit.
Foto: Guy Wolff
Politik 5 Min. 26.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Interne Spannungen beim Radio 100,7

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Redaktion und Direktion des Radiosenders 100,7 liegen seit geraumer Zeit im Clinch. Die Journalisten des öffentlich-rechtlichen bangen um ihre redaktionelle Freiheit.

Beim öffentlich-rechtlichen Radiosender 100,7 kehrt keine Ruhe ein. Am 18. November hatte Laurent Loschetter überraschend sein Mandat als Präsident des Verwaltungsrats nach nur zwei Jahren mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Er habe die an ihn gestellten Aufgaben – Regularisierung der Arbeitsverträge und die Neuordnung der Personalpolitik – erfüllt, hieß es in seinem Brief an den Verwaltungsrat und an die Belegschaft des Radiosenders.

Loschetter war von Anfang an umstritten, weil ihm eine zu große Nähe zur Regierung, besonders aber zu Medienminister Xavier Bettel (DP) nachgesagt wurde ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Luxemburger hören weniger Radio
Die neuen Plurimedia-Zahlen bescheinigen fast allen Mediengattungen stabile oder sogar höhere Nutzungswerte. Das gilt nicht zuletzt für die geschriebene Presse und das Internet. Eine bemerkenswerte Ausnahme gibt es dennoch.
TNS MultimediaUmfrage , Medien , Zeitungen , Kiosk , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Marc Gerges wird Direktor von 100,7
Die Suche nach einem Direktor für den öffentlich-rechtlichen Sender 100,7 ist vorbei. Informationen des "Luxemburger Wort" zufolge wird Marc Gerges den Posten übernehmen.
Kommunikationsexperte Marc Gerges (r.) war 2015 zu Gast im "Luxemburger Wort" und kommentierte die damalige Rede von Premierminister Xavier Bettel zur Lage der Nation.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.