Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Institut Grand-Ducal de Luxembourg : "Im Dornröschenschlaf“
Die Sektionen des Institut 
Grand-Ducal versammelten 
sich um das Athenäum und übten im 19. und 20. Jahrhundert 
die Funktion einer Ersatz
universität aus.

Institut Grand-Ducal de Luxembourg : "Im Dornröschenschlaf“

Foto: J.-B. MADOU / LW-ARCHIV)
Die Sektionen des Institut 
Grand-Ducal versammelten 
sich um das Athenäum und übten im 19. und 20. Jahrhundert 
die Funktion einer Ersatz
universität aus.
Politik 4 Min. 02.01.2018

Institut Grand-Ducal de Luxembourg : "Im Dornröschenschlaf“

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Sie gilt als älteste Forschungsgesellschaft des Landes: Zum 150-jährigen Jubiläum hat das Institut Grand-Ducal eine gesetzliche Grundlage erhalten. Kritiker fordern jedoch ein völlig neues Konzept für das Institut.

Von Pol Schock

Als die Parlamentarier der ältesten Forschungsgesellschaft des Landes jetzt eine gesetzliche Grundlage gaben, zollten sie der ehrwürdigen Institution nicht etwa nur Respekt, sondern übten Kritik: „Ein Institut, das nicht durch Aktivismus aufgefallen ist“, sagte Marc Baum, Abgeordneter von Déi Lénk. Freundlicher im Tonfall, aber dennoch mit ähnlicher Botschaft sprach der DP-Abgeordnete und Berichterstatter des Gesetzes André Bauler von einem Institut im „Dornröschenschlaf“.

Franz Fayot (LSAP) fragte generell nach dem „Mehrwert“ des Instituts und forderte es auf, seine gesellschaftliche und wissenschaftliche Rolle grundlegend zu überdenken ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema