Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Institut de formation de l'Education nationale: In den Startlöchern
Politik 4 Min. 24.08.2015
Exklusiv für Abonnenten

Institut de formation de l'Education nationale: In den Startlöchern

Im September übernimmt das Ifen mit Sitz in Walferdingen die Ausbildung der Referendare im Secondaire.

Institut de formation de l'Education nationale: In den Startlöchern

Im September übernimmt das Ifen mit Sitz in Walferdingen die Ausbildung der Referendare im Secondaire.
Foto: Marc Wilwert
Politik 4 Min. 24.08.2015
Exklusiv für Abonnenten

Institut de formation de l'Education nationale: In den Startlöchern

Die geisteswissenschaftliche Fakultät der Uni Luxemburg ist nach Belval umgezogen. Die Räumlichkeiten in Walferdingen werden nun vom Ifen belegt, dem neuen Aus- und Weiterbildungszentrum für Lehrer, Erzieher und psychosoziale Fachkräfte. Im September übernimmt das neue Institut, das noch keinen Direktor hat, zunächst die Ausbildung der Stagiaires im Secondaire.

(mig) - Im September wird es ernst. Das neu geschaffene "Institut de formation de l'Education nationale", kurz Ifen, übernimmt die Ausbildung der Referendare im Sekundarschulwesen, für die bis jetzt die Uni Luxemburg zuständig war. 2016 stoßen die Stagiaires der anderen Berufsgruppen (Grundschullehrer, Erzieher und psychosoziale Fachkräfte) dazu.

Die angehenden Sekundarschullehrer wurden bisher von der Uni Luxemburg ausgebildet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.