Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In eigener Sache: Stellungnahme der Redaktion
Kommentar Politik 2 Min. 22.09.2017

In eigener Sache: Stellungnahme der Redaktion

Die Redaktionsmitglieder der Saint-Paul-Gruppe beziehen Position zum angekündigten Weggang von Chefredakteur Jean-Lou Siweck.

Luxemburg, den 22. September 2017  

Die Redaktion der Saint-Paul Gruppe hat am Donnerstag, dem 21. September 2017, den Weggang ihres Chefredakteurs Jean-Lou Siweck „nach Divergenzen bei der Umsetzung der ,Ligne éditoriale‘ des Luxemburger Wort“ zur Kenntnis genommen. Ein Großteil der Journalisten bedauert dies.

Die 68 Unterzeichner wollen ihr Unverständnis über diese Entwicklung zum Ausdruck bringen, - umso mehr, da der Verwaltungsrat in einer Mitteilung anerkennt, dass „dank der Kompetenz und der Professionalität von Jean-Lou Siweck, das Luxemburger Wort seine unangefochtene Führungsrolle in der geschriebenen Presse Luxemburgs stärken konnte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Blanchiment: Le défi du commerce électronique
Amazon et Paypal ont transmis 70% des 6.866 déclarations d'opérations suspectes à la Cellule de renseignement financier en 2014, faisant peser une nouvelle menace sur la lutte antiblanchiment: la saturation. Une question fondamentale pour un pays qui se lance dans le développement des FinTech.
présentation du rapport d'activité de la cellule de Renseignement Financier. Doris Woltz,Michel Turk. Foto:Gerry Huberty
Editorial: Bouchon-boulot-bouchon
On passe devant tous les jours sans vraiment s'en rendre compte. Pourtant, devant nos yeux, brique par brique, un nouveau quartier de Luxembourg s'élève et prend vie. Le ban de Gasperich.