Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Impfung gegen Affenpocken wird ab Dienstag verabreicht
Politik 12.08.2022
Lieferung eingetroffen

Impfung gegen Affenpocken wird ab Dienstag verabreicht

Die Santé bestätigt die Ankunft der ersten 1.400 Impfdosen.
Lieferung eingetroffen

Impfung gegen Affenpocken wird ab Dienstag verabreicht

Die Santé bestätigt die Ankunft der ersten 1.400 Impfdosen.
Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Politik 12.08.2022
Lieferung eingetroffen

Impfung gegen Affenpocken wird ab Dienstag verabreicht

Am Freitag ist der Impfstoff von HERA in Luxemburg eingetroffen. Ab Dienstag können die ersten Dosen verabreicht werden.

(lm) - Die Santé bestätigte am Freitag, dass die ersten 1.400 Impfdosen von HERA gegen die Affenpocken angekommen sind. Somit kann laut Ministerium nach dem langen Wochenende am Dienstag mit dem Impfen begonnen werden. Verabreicht wird der Impfstoff im Service national des maladies infectieuses im Centre hospitalier de Luxembourg (CHL) nach Terminvereinbarung an Personen ab 18 Jahren.

Termine können jeweils von montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (+352) 4411-3129 vereinbart werden.


26.07.2022, USA, Fort Detrick: Eine kolorierte transmissionselektronenmikroskopische Aufnahme von Partikeln des Affenpockenvirus (grün), kultiviert und gereinigt aus einer Zellkultur, aufgenommen in der NIAID Integrated Research Facility, veröffentlicht am 26. Juli 2022 in Fort Detrick, Maryland. Angesichts der schnellen weiten Verbreitung der Affenpocken hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die höchste Alarmstufe ausgerufen. Inzwischen seien mehr als 16 000 Affenpocken-Fälle in 75 Ländern bestätigt. Foto: Niaid/Niaid/Planet Pix via ZUMA Press Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die Strategie des Gesundheitsministeriums gegen Affenpocken
Ab August gibt es die ersten Impfungen gegen Affenpocken in Luxemburg. Was sind die weiteren Maßnahmen des Gesundheitsministeriums?

Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) begrüßt indes die gute Zusammenarbeit auf europäischer Ebene. „Die Covid-19-Pandemie hat uns viel über die Bewältigung von Gesundheitskrisen gelehrt. Wir können dieses neue Wissen nun anwenden, um die Affenpocken in Europa zu bekämpfen. Ich danke der Europäischen Kommission für ihre Bemühungen, ihre Mitgliedstaaten mit Impfstoffen zu versorgen und so zum Schutz der Gesundheit ihrer Bürger beizutragen.“  



Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema