Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Ich habe die Wahlen 2018 fest im Blick"
Politik 6 Min. 06.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler im Interview

"Ich habe die Wahlen 2018 fest im Blick"

Der CSV-Fraktionschef und designierte Spitzenkandidat Claude Wiseler: "Nett zu sein, ist für mich auch in der Politik kein negatives Merkmal."
CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler im Interview

"Ich habe die Wahlen 2018 fest im Blick"

Der CSV-Fraktionschef und designierte Spitzenkandidat Claude Wiseler: "Nett zu sein, ist für mich auch in der Politik kein negatives Merkmal."
Foto: Anouk Antony
Politik 6 Min. 06.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler im Interview

"Ich habe die Wahlen 2018 fest im Blick"

Christoph BUMB
Christoph BUMB
Im ersten ausführlichen Interview seit seiner Nominierung zum CSV-Spitzenkandidat spricht Claude Wiseler über seine Beweggründe und verrät, warum er kein Problem damit hat, wenn man ihn als "nett" bezeichnet.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „"Ich habe die Wahlen 2018 fest im Blick"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „"Ich habe die Wahlen 2018 fest im Blick"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Nominierung des CSV-Spitzenkandidaten ist jetzt schon eine Farce. Das liegt weniger am Kandidaten als am halbherzigen, undemokratischen und intransparenten Prozess, den sich die CSV ausgedacht hat. Ein Kommentar von Christoph Bumb.
Die Entscheidung ist gefallen: am Montagabend hat sich der CSV-Nationalrat auf einen Spitzenkandidaten für die Wahlen 2018 geeinigt. Fraktionschef Claude Wiseler hat das Rennen gemacht.
conseil national CSV luxembourg le 04.07.2016 Photo christophe Olinger
CSV-Spitzenkandidatur
Am Montag wird CSV-Parteichef Marc Spautz dem Nationalrat den Spitzenkandidaten für die Nationalwahlen 2018 vorschlagen. Laut Informationen des "Luxemburger Wort" wird dies CSV-Fraktionschef Claude Wiseler sein.
Claude Wiseler steht kurz vor dem Ziel, Spitzenkandidat der CSV zu werden.
CSV sucht den Bettel-Herausforderer
Vier Kandidaten gehen ins Rennen um die Aussicht auf eine Herausforderung von Premier Xavier Bettel bei den kommenden Wahlen. Was spricht für Wiseler, Reding, Frieden und Hansen? Was dagegen? Eine Übersicht.
Noch vor der Sommerpause will sich die CSV auf einen möglichen Spitzenkandidaten verständigen.
Eine Minderheit der Wähler glaubt an eine Neuauflage der Dreierkoalition. Laut dem jüngsten Politmonitor werden derzeit einer schwarz-grünen Koalition die meisten Chancen eingeräumt.
Geht es dem Wählerwillen nach, ist ein schwarz-grünes Tandem in Luxemburg nicht mehr ausgeschlossen.
CSV-Opposition in der Halbzeit
Zweieinhalb Jahre Blau-Rot-Grün bedeutet auch zweieinhalb Jahre CSV in der Opposition. Die Zwischenbilanz zeigt: Die Volkspartei weiß mit ihrem ungewohnten Oppositionsschicksal immer noch nicht viel anzufangen. Ein Kommentar von Christoph Bumb.
Die CSV lässt bisher viele Chancen zur Erneuerung und Profilierung in der Opposition ungenutzt.
Kongress der Christlich-Sozialen
Elisabeth Margue ist die erste Frau an der Spitze der CSJ. In ihr Mandat fallen die Kommunal- und Nationalwahlen. Ihr Ziel ist es, möglichst viele junge Menschen zu einer Kandidatur zu bewegen. Der Mutterpartei rechnet sie für 2018 gute Chancen aus.
Elisabeth Margue ist die erste Frau an der Spitze der christlich-sozialen Jugend.
Claude Wiselers Vorstoß in Sachen Spitzenkandidatur ist vom Timing her überraschend. Darüber hinaus ist es aber auch ein cleverer Schachzug, der die parteiinternen Konkurrenten herausfordert. Ein Kommentar von Christoph Bumb.
Vom Favoriten zum nahezu unumgänglichen Spitzenkandidaten: CSV-Fraktionschef Claude Wiseler.
Claude Wiseler will Spitzenkandidat seiner Partei bei den Wahlen 2018 werden. Der CSV-Fraktionschef spricht vom "richtigen Zeitpunkt". Parteichef Marc Spautz hat dagegen kein Interesse am Spitzenposten.
Claude Wiseler (links) strebt die Spitzenkandidatur der CSV an - Marc Spautz hat dagegen "kein Interesse".
Die CSV und die "K-Frage"
Kommt er zurück oder nicht? Das mögliche politische Comeback von Luc Frieden könnte für die CSV zum Problem werden. Früher oder später wird die Volkspartei die Führungsfrage klären müssen. Eine Analyse von Christoph Bumb.
Ein politisches Comeback von Luc Frieden (l.) würde das Kräfteverhältnis in der CSV um Fraktionschef Claude Wiseler in Frage stellen.