Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Ich bin gleich mit der Tür
 ins Haus gefallen“
Politik 8 Min. 21.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Halbzeitbilanz mit Ministerin Corinne Cahen

„Ich bin gleich mit der Tür
 ins Haus gefallen“

In der blau-rot-grünen Regierung ist Corinne Cahen für die Ressorts Familie, Integration und Großregion zuständig.
Halbzeitbilanz mit Ministerin Corinne Cahen

„Ich bin gleich mit der Tür
 ins Haus gefallen“

In der blau-rot-grünen Regierung ist Corinne Cahen für die Ressorts Familie, Integration und Großregion zuständig.
Foto: Guy Wolff
Politik 8 Min. 21.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Halbzeitbilanz mit Ministerin Corinne Cahen

„Ich bin gleich mit der Tür
 ins Haus gefallen“

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
Ministerin Corinne Cahen war zum Amtsbeginn mit vielen Ankündigungen für eine modernere Familienpolitik durchgestartet. Zur Halbzeit der Legislatur lässt sie Elan und Eigentore, sowie Überzeugungen und Leistungen, Revue passieren.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Ich bin gleich mit der Tür
 ins Haus gefallen““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dan Kersch im Interview
Gemeindefinanzen, Rettungsdienste, administrative Vereinfachung, Kirchenfonds-Gesetz: Innenminister Dan Kersch hat gleich mehrere politische Großbaustellen zu betreuen. Seine Halbzeitbilanz im Interview.
Innenminister Dan Kersch ist dabei, die Rettungsdienste zu reformieren.
Marc Hansen im Interview
Wohnungsbauminister Marc Hansen vergleicht seine Arbeit mit einem Puzzle. Im Interview spricht der DP-Politiker über 1,2 Millionen Einwohner auf 2 586 Quadratkilometer,
 Hammer und Amboss sowie Wundermittel.
Zuversichtlicher Blick: Wohnungsbauminister Marc Hansen.
Félix Braz im Interview
Trotz der Niederlage beim vorigen Referendum, hält 
Félix Braz an einer weiteren Volksbefragung fest. Zusammen mit dem Justizminister ziehen wir eine Halbzeitbilanz.
Félix Braz, Minister für Justiz, Ministre de la justice Luxembourg, Justizministerium. Foto: Guy Wolff
Zweieinhalb Jahre Blau-Rot-Grün
Halbzeit für Blau-Rot-Grün. Was ist gut gelaufen? Was ging schief? Wie steht es um den internen Spielfluss? Welche Veränderungen sind für Hälfte zwei zu erwarten? Acht Minister stehen Rede und Antwort.
Félix Braz, Minister für Justiz, Ministre de la justice Luxembourg, Justizministerium. Foto: Guy Wolff
Werdende Eltern hatten sich beschwert: Sie befürchteten nicht in den Genuss des neuen Elternurlaubs zu gelangen. Ministerin Corinne Cahen ist den Familien nun entgegengekommen.
Die Eltern werden nicht benachteiligt. Auch wenn ein Antrag auf Elternurlaub vor dem Inkrafttreten des Gesetzes gestellt wird, sollen die Familien späterhin von den neuen Bestimmungen profitieren können.
Etienne Schneider im Interview
Viele Erfolge, aber mit Referendum und "Zukunftspak" auch zwei Dinge, die er so nicht mehr machen würde: Etienne Schneider bestätigt im ausführlichen Interview mit dem "Luxemburger Wort" seinen Ruf als Mann der klaren Worte.
Itv Etienne Schneider - Photo : Pierre Matge
Parlament billigt Reform
Die blau-rot-grünen Mehrheitsabgeordneten haben die Reform des Kindergeldes verabschiedet. Für die Familien greifen die neuen Beträge des Kindergeldes ab dem 1. August.
Einheitliches Kindergeld: Für kinderreiche Familien steigen die Geldleistungen nicht mehr mit der Anzahl an Kindern.
Streit um Reform der Familienzulagen
Noch vor der Sommerpause soll der Gesetzentwurf über die Reform des Kindergeldes vom Parlament abgesegnet werden. Familienministerin Corinne Cahen und ihr Vorgänger Marc Spautz (CSV) haben unterschiedliche Auffassungen.
Marc Spautz und Corinne Cahen bekamen sich über die Familienpolitik in die Haare.
Es sind harte Zeiten für die DP. Schlechte Umfragewerte haben der Premierpartei ordentlich zugesetzt. Doch beim Parteitag am Sonntag gab die Partei sich kämpferisch und zeigte Geschlossenheit. Ihre Devise: Noch ist nicht aller Tage Abend.
Bei ihrem Parteitag gab die DP sich kämpferisch und geschlossen.