Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"I am not a refugee" : "Diese Geschichten müssen erzählt werden"
Frédérique mit Mahmoud aus der syrischen Stadt Aleppo

"I am not a refugee" : "Diese Geschichten müssen erzählt werden"

Foto: Sven Becker
Frédérique mit Mahmoud aus der syrischen Stadt Aleppo
Politik 6 Min. 11.05.2016

"I am not a refugee" : "Diese Geschichten müssen erzählt werden"

Da ist Yazan aus Syrien, da ist Mussafa aus dem Irak oder Wafaa aus dem Gazastreifen: Frédérique Buck hat sie alle getroffen und auf der Internetseite "iamnotarefugee.lu" porträtiert - in der Hoffnung, dass die Flüchtlinge so Anschluss in Luxemburg finden.

(mz) Frédérique Buck hat die Internetseite "I am not a refugee" gestartet. Sie und Fotograf Sven Becker wollen Flüchtlingen in Luxemburg ein Gesicht geben - und die Menschen hierzulande dazu motivieren, auf sie zuzugehen.

Wie ist die Idee für "iamnotarefugee.lu" entstanden?

Das Ganze hat eine Vorgeschichte: Vor ein paar Jahren lebte neben mir eine Familie vom Balkan, die ich damals unterstützt habe ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Analyse: Luxemburgs hausgemachte "Flüchtlingskrise"
Die Regierung hat die Flüchtlingskrise unterschätzt. Bei aller Solidarität wurde nicht schnell genug reagiert und vor allem ein großen Fehler gemacht. Der jetzige Zustand führt zu Unverständnis, Unmut und Wut. Eine Analyse von Laurence Bervard.
8.9. Weilerbach / Centre Heliar / Ankunft syrische Flüchtlinge aus Deutschland / Begrüssung durch Corinne Cahen , Sympathiebekundungen am Eingang Foto:Guy Jallay