Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HRS-Pressekonferenz: Peinlich, peinlich
Kommentar Politik 25.02.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

HRS-Pressekonferenz: Peinlich, peinlich

Der Verwaltungsratspräsident der Hôpitaux Robert Schuman, Jean-Louis Schiltz, am Donnerstag bei der Pressekonferenz.

HRS-Pressekonferenz: Peinlich, peinlich

Der Verwaltungsratspräsident der Hôpitaux Robert Schuman, Jean-Louis Schiltz, am Donnerstag bei der Pressekonferenz.
Foto: Alain Piron
Kommentar Politik 25.02.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

HRS-Pressekonferenz: Peinlich, peinlich

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Wie der Verwaltungsratsvorsitzende der Hôpitaux Robert Schuman, Jean-Louis Schiltz, sich gegen die Kritik an seiner frühen Impfung verteidigen wollte, dabei seine eigene Glaubwürdigkeit verspielte und das Ansehen der Kliniken ramponierte.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „HRS-Pressekonferenz: Peinlich, peinlich“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach "Wort"-Informationen soll Generaldirektor Claude Schummer als Sündenbock herhalten, dass sich drei Verwaltungsratsmitglieder der Hopitaux Robert Schuman vorzeitig impfen ließen.
Der Verwaltungsratspräsident der Hôpitaux Robert Schuman, Jean-Louis Schiltz, am Donnerstag bei der Pressekonferenz.
Der Verwaltungsrat der Hôpitaux Robert Schuman wurde prioritär geimpft. Die Kritik wächst, auch seitens der Politik. Die Kliniken wollen nun in einer eilends einberufenen Pressekonferenz am Donnerstagmorgen Stellung zu den Vorwürfen beziehen.
Lokales, Hôpital Kirchberg, COVID-19 Impfungen für das Personal, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort