Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hoffnungslose Würde
Leitartikel Politik 2 Min. 17.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Hoffnungslose Würde

Leitartikel Politik 2 Min. 17.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Hoffnungslose Würde

Jean-Lou SIWECK
Jean-Lou SIWECK
Das Motto "fördern und fordern" hat in den letzten Jahren die Marschrichtung bei Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern vorgegeben. Mit seiner neuen Initiative zur Langzeitarbeitslosigkeit schlägt Nicolas Schmit jetzt jedoch das Gegenteil vor.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Hoffnungslose Würde“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Langzeitarbeitslose profitieren kaum von der guten Konjunktur. Mit einem neuen Gesetz will Beschäftigungsminister Schmit erreichen, dass sie dennoch einen festen Job bekommen.
Beschäftigungsminister Schmit hofft, dass der Gesetzesentwurf noch vor der Sommerpause verabschiedet werden kann.
Anstatt die Arbeitslosigkeit zu finanzieren, will Beschäftigungsminister Nicolas Schmit in neue Jobs investieren. Zusammen mit den Gemeinden sollen neue Arbeitsplätze geschaffen werden, die vorrangig mit Langzeitarbeitslosen besetzt werden sollen.
Die Langzeitarbeitslosigkeit bleibt ein Problem.
Jahresbilanz der Adem
2016 war ein gutes Jahr für die Adem. Die Arbeitslosigkeit geht zurück, und das ununterbrochen seit 27 Monaten. Und auch intern tut sich so manches.
Die Reform der Adem entpuppt sich so langsam als eine kleine Revolution, meint Beschäftigungsminister Nicolas Schmit.
Der Arbeitsmarkt meldet weiterhin positive Neuigkeiten. Ende März waren in Luxemburg 16 475 Personen bei der Adem als arbeitslos gemeldet. Das sind 930 Personen (-5,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr.
Die Arbeitslosenquote lag Ende März bei 6 Prozent.
Am Mittwoch diskutierten die Abgeordneten auf Anfrage der CSV zu später Stunde über die Herausforderungen in der Arbeitsmarktpolitik. Um die Effizienz der Adem noch weiter zu steigern, werden dieses Jahr 21 weitere Personen eingestellt.
Die Adem wird 2016 um 21 weitere Mitarbeiter aufgestockt.