Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hirte in turbulenten Zeiten
In den Veränderungen sieht Jean-Claude Hollerich auch die Chance für die katholische Kirche in Luxemburg, sich neu aufzustellen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Hirte in turbulenten Zeiten

Foto: Pierre Matgé
In den Veränderungen sieht Jean-Claude Hollerich auch die Chance für die katholische Kirche in Luxemburg, sich neu aufzustellen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.
Politik 3 Min. 09.08.2018

Hirte in turbulenten Zeiten

Jean-Paul SCHNEIDER
Jean-Paul SCHNEIDER
Er ist ein Mann des Dialogs, der auch durchaus Tacheles reden kann.

Er ist ein Mann des Dialogs, der auch durchaus Tacheles reden kann. In seine bisherige Amtszeit fallen einschneidende Veränderungen wie die Trennung von Kirche und Staat oder die Territorialreform der Ortskirche. Erzbischof Jean-Claude Hollerich wird heute 60.

„Ich freue mich auf eine dynamische Kirche in Luxemburg.“ Mit diesen Worten schließt Jean-Claude Hollerich seine erste Ansprache als neuer Erzbischof von Luxemburg am 16. Oktober 2011.

Ohne Manuskript, aber mit viel Charisma erläutert der neue Oberhirte der Katholischen Kirche in Luxemburg die Deutung seines Wahlspruchs, „Annuntiate – Verkündigt“, und unterstreicht die besondere Bedeutung des Dialogs ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kirche in Bonneweg : Zeichen gegen Ungerechtigkeit
Vor 50 Jahren wurde die Kirche aus Bonneweg neu geweiht. Um dem zu gedenken hielt Erzbischof Jean-Claude Hollerich am Sonntagmorgen einen Festgottesdienst. Seit 1952 können die Bonneweger hier, nach dem Wiederaufbau der Kirche, wieder ihren Gottesdienst feiern.
Der erste Gottesdienst im Rohbau der wiederaufgebauten Kirche wurde am 1. Juli 1951 gefeiert.
Staat und katholische Kirche: Die aufgezwungenen Chancen
Das Abkommen zwischen Regierung und Glaubensgemeinschaften wird nicht nur das Verhältnis zwischen dem Staat und den Kirchen neu regeln. Auch die katholische Kirche wird sich in den nächsten Jahren grundsätzlich verändern, meint Erzbischof Jean-Claude Hollerich.
Für Erzbischof Jean-Claude Hollerich birgt das künftige Verhältnis zwischen dem Staat und den Glaubensgemeinschaften auch Chancen für die katholische Kirche.