Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Halbmast, Gedenkbuch und Trauerfeier
Seit Donnerstag sind die Flaggen auf öffentlichen Plätzen auf Halbmast gesetzt.

Halbmast, Gedenkbuch und Trauerfeier

Foto: Christophe Olinger
Seit Donnerstag sind die Flaggen auf öffentlichen Plätzen auf Halbmast gesetzt.
Politik 6 18.05.2018

Halbmast, Gedenkbuch und Trauerfeier

Noch bis Samstag lag im Staatsministerium ein Kondolenzbuch für den am Mittwoch auf tragische Art und Weise verstorbenen Staatssekretär Camille Gira aus. Die Trauerfeier in Beckerich fand am Samstagnachmittag im Centre Nic Bosseler statt.

Trauernde und Personen, die dem verstorbenen Staatssekretär eine letzte Ehre erweisen wollen, konnten sich in ein Kondolenzbuch eintragen, das im Staatsmiisterium auslag ausliegt. Am Donnerstag hatten sich bereits zahllose Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft eingeschrieben.

Am Freitagmorgen trafen die Regierungsmitglieder sich zu einer Gedenkzeremonie. Die normalerweise freitags stattfindende Ministerratssitzung wurde abgesagt. Die private Trauerfeier fand am Samstag um 15 Uhr in Beckerich im Centre Nic Bosseler statt.

Großherzogliches Paar ist bestürzt


Interview mit Herrn Staatssekretär Camille Gira, Foto Lex Kleren
Regierung in Trauer
Nicht nur die Regierung ist nach dem Tod von Staatssekretär Camille Gira in tiefer Trauer. Die Fahnen werden für drei Tage auf Halbmast gesetzt.

Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa wendeten sich am Donnerstag in einem Beileidstelegramm an die Witwe von Camille Gira und drückten ihre Bestürzung und ihr Mitgefühl aus. Das großherzogliche Paar würdigte den grünen Politiker für seinen Einsatz und seine Ausdauer beim Umsetzen seiner Ideen und Überzeugungen.

Premierminister Xavier Bettel ist fassungslos

Premierminister Xavier Bettel, der die vergangenen beiden Tage in Sofia weilte, zeigte sich fassungslos über den unerwarteten Tod seines grünen Regierungskollegen. „Ich bin tief bestürzt und sehr traurig“, sagte er. Er würdigte Camille Gira als einen unglaublich engagierten und passionierten Politiker, der für seine Überzeugungen, für grundlegende Werte wie Solidarität, Toleranz, Menschenrechte und Respekt vor Mensch und Natur gekämpft habe. „Vor allem war Camille aber auch ein unendlich liebenswerter Mensch, der uns allen sehr fehlen wird.“ Auch andere Regierungsmitglieder wie Corinne Cahen, Pierre Gramegna oder François Bausch drückten ihre Bestürzung in den sozialen Medien aus.

Die nationale Politik in tiefer Trauer


Camille Gira im Alter von 59 Jahren verstorben
Camille Gira ist tot. Der Staatssekretär im Umweltministerium hatte am Mittwoch in der Chamber mitten in seinem Redebeitrag einen Schwächeanfall erlitten und war ins Krankenhaus gebracht worden. Dort starb er an Herzversagen.

Die gesamte nationale Politik ist in tiefer Trauer. Die Anteilnahme ist enorm. Die LSAP würdigte Camille Gira als einen hartnäckigen, offenen und stets gesprächsbereiten Politiker. Die CSV vermisst einen engagierten, kompetenten und konsequenten Politiker, dessen Einsatz unvergessen bleibe. Camille Gira habe den Mut gehabt, auch schwierige Themen anzupacken und durchzuziehen, meinte die Piratenpartei. Die ADR würdigte ihn als einen aufrichtigen Politiker, der stets „für seine Überzeugungen geradestand“. „Uns fehlen die Worte“, schrieben déi Lénk.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Dank Camille Gira..."
Die Nachricht vom plötzlichen Tod Camille Giras bewegt landesweit die Gemüter, besonders tief sitzt der Schock indes in seiner Heimatgemeinde Beckerich, wo man nicht nur einen engagierten Politiker, sondern auch einen geschätzten Mitbürger und Freund verliert.