Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hängt die Eisenbahngesellschaft den Norden ab?

Leserbriefe Politik 3 Min. 08.12.2014

„Ich bin mal sehr gespannt, wie das gehen soll.“ „Ich frage mich, wie sie alle Passagiere morgens in die Stadt bringen wollen.“ „Werden die Züge überfüllt sein? Ist das nicht gefährlich?“ Solche oder ähnliche Stimmen hört man derzeit fast täglich in den Zügen aus dem und in den Norden. Plötzlich kommen Mitfahrer(innen) miteinander ins Gespräch, die sich möglicherweise fast täglich im Zug gesehen, vorher aber kein Wort miteinander gewechselt haben. Es rumort.

Zum Wechsel auf den Winterfahrplan am Sonntag, dem 14 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wenn Zugfahren zur Geduldsprobe wird
Durch den neuen Fahrplan kommt es auf der Wasserbilliger Eisenbahnstrecke häufig zu Störungen. Die CFL gelobt Besserung - aber erst, wenn wichtige Baustellen abgeschlossen sind.
Die Wasserbilliger Strecke bei Roodt/Syr: An den kleineren Bahnhöfen fahren die Züge oft vorbei.
Ab Anfang 2018: Pendler müssen umsteigen
Die direkte Zugverbindung zwischen Volmerange-les-Mines und dem Bahnhof in Luxemburg-Stadt wird dem neuen CFL-Zeitplan ab Anfang 2018 zum Opfer fallen. Demnach müssen künftig viele Pendler umsteigen.
Die CFL will ihren Kunden auf allen Fahrstrecken ein WLAN-Angebot ohne Unterbrechungen anbieten.
Am Donnerstag: Störung, Streik und Ersatzbusse
Französiche Pendler haben es derzeit nicht leicht. Zu der Störung auf der Linie Bettemburg-Thionville kommt ein umfangreicher Streik auf dem gesamten SNCF-Streckennetz. Auch in Belgien wird auf der Schiene gestreikt.
Am Donnerstag droht der Schienenverkehr in Frankreich ganz zum Erliegen zu kommen.
Was bewegt Sie?