Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gut, dass sie geht

Gut, dass sie geht

Foto: AFP
Politik 5 Min. 19.11.2018

Gut, dass sie geht

Merkels 13 Jahre im Amt waren von innenpolitischer Orientierungslosigkeit und europäischem Zerfall gekennzeichnet.

Von Philippe Legrain* 

Man hat sie als Königin von Europa bezeichnet und, seit der Wahl von US-Präsident Donald Trump, als Führerin der freien Welt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Europas Seele
Wenn sich Europa auf die Suche nach einfachen Lösungen einlässt, dann könnte die Flüchtlingsfrage am Ende die eine Krise zu viel gewesen sein.
Horst Seehofer (CSU), und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag am 4. Juli.
Worauf wartet Deutschland?
Die demonstrative Nähe zwischen Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die französischen Reformpläne in Deutschland auf Skepsis stoßen.
Kommentar: Ein hehres Ziel
Die Europäische Union neu gestalten zu wollen, das ist zumindest das Ziel des französischen Präsidenten. Es ist auf jeden Fall ein ambitiöses Vorhaben. Realitätsfremd oder doch ein Neuanfang? Was muss man von dem neuen französischen Vorstoß halten?
Emmanuel Macron fordert eine „gemeinsame strategische Kultur” im Verteidigungsbereich.