Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gut bediente Staatsdiener
Hart hat die CGFP verhandelt und sie konnte in den vergangenen fünf Jahren etliche Verbesserungen herausschlagen.

Gut bediente Staatsdiener

Foto: Pierre Matge
Hart hat die CGFP verhandelt und sie konnte in den vergangenen fünf Jahren etliche Verbesserungen herausschlagen.
Politik 5 Min. 14.09.2018

Gut bediente Staatsdiener

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Dan Kersch hat den öffentlichen Dienst und die administrative Vereinfachung unter sich. Einem guten Ansatz bei letzterer stehen als Bilanz Wohltaten für den öffentlichen Dienst gegenüber, die im Regierungsprogramm nicht vorgesehen sind.

Die Regierung übernahm von ihren Vorgängern die Staatsbeamtenreform, die sich auf dem Instanzenweg befand, sowie das bereits 2011 verhandelte Gehälterabkommen. Unter diesen Vorbedingungen widmete sie in ihrem Koalitionsprogramm ganze zehn Sätze dem öffentlichen Dienst und hatte sich auch entsprechend wenig vorgenommen.

Ganz unter dem Eindruck der schlechten Haushaltslage sollten die vertraglichen Verpflichtungen des Gehälterabkommens zwar nach dem Motto „pacta sunt servanda“ respektiert werden und bei der Beamtenrechtsreform den Gutachten noch Rechnung getragen werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zeitsparkonten für den öffentlichen Dienst
In Zukunft können die Beamten ihre Überstunden, aber auch ihre Urlaubstage, die über das gesetzliche Minimum hinausgehen, auf ein Arbeitszeitkonto einzahlen. Das Parlament hat den Gesetzentwurf am Dienstag einstimmig angenommen.
Kayl Gleitende Arbeitszeit Verwaltungspersonal Gemeinde
CGFP droht mit Sozialkonflikt
Unter Androhung eines Sozialkonflikts drängt CGFP auf Verhandlungen mit der Regierung über eine Kürzung des Stage bei vollem Gehalt, doch die Regierung lässt sich nicht so leicht in Geiselhaft nehmen. Am Montag kam es zu einem Treffen im Staatsministerium.
Ende November hatte die CGFP zu einer Protestveranstaltung eingeladen, um Druck auf die Regierung zu machen.
Öffentlicher Dienst : Der schlanke Staat
Seit drei Jahren kündigt Finanzminister Pierre Gramegna in seiner Rede zum Budgetentwurf eine Aufstockung des Staatspersonals an – passiert ist bisher wenig bis nichts.
Die Personaldecke des öffentlichen Dienstes wächst nur spärlich – trotz gegenteiliger Ankündigungen der Regierung.