Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Grüne Spuren
Politik 5 Min. 06.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Grüne Spuren

Grüne Handschrift: Claude Turmes soll die Energiewende in Luxemburg herbeiführen.

Grüne Spuren

Grüne Handschrift: Claude Turmes soll die Energiewende in Luxemburg herbeiführen.
Foto: Pierre Matgé
Politik 5 Min. 06.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Grüne Spuren

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Noch vor einem Jahr träumte Claude Turmes (Déi Gréng) vom Posten des europäischen Energiekommissars in Brüssel. Nun darf er als Energieminister die Regie bei der Energiewende in Luxemburg führen.

In der zurückliegenden Legislaturperiode verlief das Miteinander von Energie- und Klimapolitik nicht immer konfliktfrei; die ökonomischen Sichtweisen von Etienne Schneider waren nicht zwangsläufig deckungsgleich mit den ökologischen Standpunkten von Carole Dieschbourg. Dieses Kräftemessen dürfte der Vergangenheit angehören.

Mit Claude Turmes betreut ein grüner Parteikollege nun das Energieressort ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Vorreiter für Klimalösungen"
Carole Dieschbourg und Claude Turmes geben sich ambitiös: Luxemburg soll zum Vorreiter für Klimalösungen werden. Dabei setzen die beiden Minister große Hoffnungen in einen neuen Partner.
IPO,Nationaler Klima-undEnergieplan,Carole Dieschbourg & Claude Turmes. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Klimaschutz: New York, Paris, Luxemburg
Carole Dieschbourg (Déi Gréng) soll die Agenda 2030 mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen und das UN-Klimaabkommen mit seinem Zwei-Grad-Celsius-Ziel mit Leben erfüllen.
Konkreter Klimaschutz: Bis Jahresende soll ein nationaler Aktionsplan vorliegen.
Auftakt der Wachstumsdebatten: Die Visionen des François B.
Welches Wachstumsmodell ist das richtige für Luxemburg? Mit dieser Frage beschäftigten sich am Montag die Vertreter von elf Organisationen im Rahmen einer Talkrunde in Belval. Vorab stellte Infrastruktur- und Nachhaltigkeitsminister François Bausch seine landesplanerische Vision vor.
Luxemburg hat das stärkste demografische Wachstum der gesamten EU.
Parlament: Schluss mit der Energieverschwendung
In der EU soll die Energieeffizienz bis 2020 um 20 Prozent gesteigert werden. Die Abgeordneten haben am Donnerstag den Weg geebnet, um die Energieeffizienz in der Gesetzgebung zum Strom- und Gasmarkt zu verankern.
11.1. PK Energie / Gebaeude/ Isolierung  / Heizung Foto: Guy Jallay