Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großherzog Henri: Staatschef und Ehemann
Politik 3 Min. 29.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Großherzog Henri: Staatschef und Ehemann

Großherzog Henri und Erbgroßherzog  Guillaume bei der Truppenparade am Nationalfeiertag.

Großherzog Henri: Staatschef und Ehemann

Großherzog Henri und Erbgroßherzog Guillaume bei der Truppenparade am Nationalfeiertag.
Foto: Guy Wolff
Politik 3 Min. 29.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Großherzog Henri: Staatschef und Ehemann

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Die Mitteilung von Großherzog Henri, in der er seine Frau in Schutz nimmt, wirft viele Fragen auf. Falls er die Botschaft in seiner Rolle als Staatschef verfasst hat, bewegt er sich außerhalb der Verfassung.

Wenn man die geltende Verfassung wortwörtlich auslegt, verfügt der Großherzog als Staatschef über eine große Machtfülle. Unter anderem ernennt und entlässt er die Minister. Er ernennt auch die Richter und die Urteile ergehen in seinem Namen. Er erlässt die Gesetze und hat das Recht, das Parlament aufzulösen.

Der Großherzog durchbricht also, bei enger Auslegung, die Gewaltentrennung und greift sowohl in die Exekutive als auch in die Judikative und in die Legislative ein.

Im dritten Kapitel des Grundgesetzes heißt es: „La puissance souveraine réside dans la Nation ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gebotene Sachlichkeit
Eine Berichterstattung über mögliche und tatsächliche Konsequenzen des Waringo-Berichtes ist hochspekulativ.
Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa am Genfersee.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.