Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gratisbetreuung in den Kitas: Keine Mehrbelastung für die Gemeinden
Kleinkinder erhalten im kommenden Schuljahr eine teilweise kostenlose mehrsprachige Frühförderung in den Kindertagesstätten.

Gratisbetreuung in den Kitas: Keine Mehrbelastung für die Gemeinden

Foto: Shutterstock
Kleinkinder erhalten im kommenden Schuljahr eine teilweise kostenlose mehrsprachige Frühförderung in den Kindertagesstätten.
Politik 2 Min. 04.07.2017

Gratisbetreuung in den Kitas: Keine Mehrbelastung für die Gemeinden

Maxime LEMMER
Ab September wird in den Kitas eine wöchentliche mehrsprachige Gratisbetreuung von 20 Stunden eingeführt. Den Gemeinden blieben zusätzliche Kosten erspart, sagt Bildungsminister Claude Meisch. Der Staat erhöht die Betreuungsstunden.

(ml) - Kinder spielend an verschiedene Sprachen heranführen, lautet die Zielsetzung der mehrsprachigen Frühförderung des Bildungsministeriums. Ab der Rentrée 2017/2018 wird die multilinguale Betreuung in den Kindertagesstätten eingeführt. Pro Woche finanziert der Staat 20 kostenlose Betreuungsstunden für sämtliche ein- bis vierjährigen Kinder. Finanziert werden jährlich maximal 46 Wochen.

Ab September soll das Personal in den Kitas entsprechend ausgebildet und um zehn Prozent aufgestockt werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema