Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gipfel der Großregion : Der heimliche Star in Schengen
Ovation für ... die Tour de France in Schengen. Dass zeitgleich der Gipfel der Großregion mit prominenten Politikern tagte, haben die wenigsten Leute mitbekommen.

Gipfel der Großregion : Der heimliche Star in Schengen

Foto: Laurent Blum
Ovation für ... die Tour de France in Schengen. Dass zeitgleich der Gipfel der Großregion mit prominenten Politikern tagte, haben die wenigsten Leute mitbekommen.
Politik 2 Min. 04.07.2017

Gipfel der Großregion : Der heimliche Star in Schengen

Bérengère BEFFORT
Hochrangige Politiker trafen am Dienstag in Schengen zum Gipfel der Großregion zusammen. Das bekamen allerdings die wenigsten Menschen mit. Alle Blicke waren auf andere Prominente gerichtet.

(BB) - Stellen Sie sich vor: Neun hochrangige Politiker treffen unter großem Polizeiaufgebot in Schengen zusammen. Nur keiner schaut hin. So ist es den Vertretern der Großregion am Dienstagmorgen ergangen.

Am Moselufer hatten sich mehrere Tausend Person eingefunden. Sie jubelten und spendeten Beifall. Doch nicht etwa für die prominenten Gäste der Großregion. Alle wollten einen Blick auf die Radprofis erhaschen. Denn die Ortschaft Schengen war am Dienstag eine Etappe der Tour de France.

Die Politiker relativierten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Großregion als Inkubator für Europa
Die Großregion ist aufgrund ihrer Vergangenheit, der gelebten Realität und ihres Anspruch an die Zukunft eine Keimzelle für Europa. Wie wichtig sie für die gesamte Region ist, verdeutlichten die Regierungschefs auf dem 16. Gipfel der Großregion.
XVI. Gipfel der Executiven der Grossregion unter luxemburgischer Präsidentschaft. Corinne Cahen,Tobias Hans.Foto:Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Ministerin im Interview: Cahen und die liebe Großregion
Jeder kennt die Großregion, doch keiner kann sich so richtig damit identifizieren. Die Bürger von ihrem Mehrwert zu überzeugen, ist die Aufgabe der Ministerin für diesen Grenzraum. Mit Kräften bemüht sich Corinne Cahen, diesen Kooperationsraum schönzureden. Warum? Verrät sie im Interview.
Corine Cahen, die Ministerin für die Großregion im Dreiländereck bei Schengen.
Interview: Die Großregion muss alltagstauglich werden
An diesem Montag ist die saarländische Ministerpräsidentin zu Gast bei den „Journées sociales du Luxembourg“. Dort wird Annegret Kramp-Karrenbauer ab 18.30 Uhr im Forum Geesseknäppchen über das „Versuchslabor Großregion“ sprechen.
Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes.