Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gewalt am Hof: Ermittlungen eingeleitet
Politik 04.02.2020

Gewalt am Hof: Ermittlungen eingeleitet

Die Staatsanwaltschaft will den Vorwürfen der körperlichen Gewalt am Hof auf den Grund gehen.

Gewalt am Hof: Ermittlungen eingeleitet

Die Staatsanwaltschaft will den Vorwürfen der körperlichen Gewalt am Hof auf den Grund gehen.
Foto: Gerry Huberty
Politik 04.02.2020

Gewalt am Hof: Ermittlungen eingeleitet

Wie die Justiz mitteilt, hat die Police judiciaire vorläufige Ermittlungen in Bezug auf vermeintliche Fälle von körperlicher Gewalt eröffnet.

(MaH) - Wie es in der am Dienstagnachmittag verschickten Pressemitteilung heißt, wurde die Police judiciaire damit beauftragt, vorläufige Ermittlungen in Bezug auf vermeintliche Fälle von körperlicher Gewalt eröffnet. 


25.7. Palais / Visite Palais Grand Ducal / LCTO Foto:Guy Jallay
Der Waringo-Bericht
In seinem Bericht legt der Sonderbeauftragte Jeannot Waringo die Missstände beim großherzoglichen Hof auf.

Ausschlaggebend für den Start der Ermittlungen sind Aussagen, die am 2. Februar während der Sendung Presseclub bei RTL-Radio gefallen sind. Dort waren mehrere Fälle von vermeintlicher Gewalt gegen Angestellte am großherzoglichen Hof thematisiert worden.

Die Staatsanwaltschaft werde die Ergebnisse der Untersuchung abwarten, bevor sie über mögliche weitere Schritte entscheidet, heißt es im Schreiben abschließend.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Transparenz tut not
Nach langem Warten liegt der Waringo-Bericht endlich vor. Nun müssen die richtigen Konsequenzen gezogen werden, bei Hofe, aber auch von der Politik.
Palais Grand-Ducal,Grossherzoglicher Palast,Rapport Waringo, Armee. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Der Waringo-Bericht
In seinem Bericht legt der Sonderbeauftragte Jeannot Waringo die Missstände beim großherzoglichen Hof auf.
25.7. Palais / Visite Palais Grand Ducal / LCTO Foto:Guy Jallay
Politiker begrüßen den Waringo-Bericht
In der Öffentlichkeit hat der Waringo-Bericht für Wirbel gesorgt. Mit ihren Einschätzungen halten sich die Politiker aber noch zurück. Sie warten die offizielle Vorstellung des Dokuments im Parlament ab.
Palais Grand-Ducal,Grossherzoglicher Palast,Rapport Waringo, Armee. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Waringo-Bericht: Mutloser Premier
Der Waringo-Bericht liegt vor. Was Xavier Bettel von dessen Inhalt hält? Der Premierminister schweigt. Nicht Stellung beziehen gehört zu seiner Politik. Das ist mutlos. Besonders in diesem Fall.
Pol, Point presse Ministerrot, Felix Braz, Xavier Bettel, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Die fünf wichtigsten Punkte zum Waringo-Bericht
Am Freitag wurde der Bericht über die Personal- und Finanzpolitik des großherzoglichen Hofs vorgestellt. Ein Überblick über die wichtigsten Schlussfolgerungen von Sonderberichterstatter Jeannot Waringo.
LLAARR le Grand Duc Henri et la Grande Duchesse Maria Teresa lors de la fete Nationale a la Philharmonie, le 23 Juin 2016. Photo: Chris Karaba
«Nous allons continuer à vous servir»
Alors que le rapport Waringo sur le fonctionnement interne de la Cour aurait été remis au Premier ministre, le grand-duc Henri assure, ce lundi, qu'il n'abdiquera pas. «Surtout en ce moment crucial où nos enfants commencent une vie familiale», assure le chef de l'État.
Panorama, Reception Nouvel An , Palais Grand Ducal , Grand Duc Henri , Grande Duchesse Maria Teresa , Chambre des Deputes , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.