Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gestohlene Zukunft
Leitartikel Politik 3 Min. 19.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Gestohlene Zukunft

November 2020: Zwei Jungen waten durch überschwemmtes Land nördlich von Guatemala City nach dem Hurrikan Eta. 1,2 Millionen Kinder in der Region sind von der Katastrophe betroffen, schätzt die Unicef.

Gestohlene Zukunft

November 2020: Zwei Jungen waten durch überschwemmtes Land nördlich von Guatemala City nach dem Hurrikan Eta. 1,2 Millionen Kinder in der Region sind von der Katastrophe betroffen, schätzt die Unicef.
Foto: AFP
Leitartikel Politik 3 Min. 19.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Gestohlene Zukunft

Roland ARENS
Roland ARENS
Jahr für Jahr muss am 20. November daran erinnert werden, dass Kindern in aller Welt Rechte verwehrt und Chancen genommen werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Gestohlene Zukunft“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Gestohlene Zukunft“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hilfe mit Hindernissen
Die Corona-Pandemie verzögert und verändert humanitäre Arbeit weltweit, auch Luxemburg ist betroffen.
Pflügen mit der Kassine
Zwischen Schutz und Strafe
Vor 30 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet. Nach drei Jahrzehnten gibt es auch in Luxemburg noch Handlungsbedarf.