Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geschichte der Luxemburger Justiz : Was damals Recht war ...
Keine Tabus: Die Historikerkommission soll sämtliche Phasen der Justiz von 1815 bis zur Gegenwart erforschen.

Geschichte der Luxemburger Justiz : Was damals Recht war ...

FOTO: GUSTY MÜLLER / LW-ARCHIV
Keine Tabus: Die Historikerkommission soll sämtliche Phasen der Justiz von 1815 bis zur Gegenwart erforschen.
Politik 2 Min. 30.01.2018

Geschichte der Luxemburger Justiz : Was damals Recht war ...

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Das Institut für Zeitgeschichte (C2DH) erforscht die Geschichte der Luxemburger Justiz. Laut Minister Felix Braz soll es keine Tabus geben - Historiker erhalten Einblicke in sämtliche Archive.

(ps) - „Der Historiker ist kein Richter“, sagt Andreas Fickers in Anlehnung an den renommierten Historiker Marc Bloch, „aber er ist ein Untersuchungsrichter.“ Justizminister Felix Braz nimmt die Worte des Leiters des Instituts für Zeitgeschichte nickend zur Kenntnis und sagt wenig später: „Wir wollen keine Bibel, sondern eine wissenschaftliche Arbeit.“

Das Institut für Zeitgeschichte hat den Auftrag erhalten, die Geschichte des Luxemburger Justizwesens zu erforschen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Beweisaufnahme
Das Institut für Zeitgeschichte soll die Geschichte des Luxemburger Justizwesens erforschen. Keine leichte Aufgabe, aber eine wichtige. Eine solche Aufbereitung kann das Vertrauen in den Rechtsstaat stärken.
Virtuelle Ausstellung zum Ersten Weltkrieg : Und es gibt sie doch!
Als die Welt 2014 an das 100. Jubiläum des Ersten Weltkriegs erinnerte, machte die Luxemburger Regierung nicht mit: Die geplante Ausstellung wurde abgesagt. Fast vier Jahre später soll das Versäumnis mit einer viersprachigen virtuellen Ausstellung, die bald online gehen soll, nachgeholt werden.
Es war einer der ersten industrialisierten Kriege: Im Ersten Weltkrieg wurden viele neue Waffen eingeführt – wie die Fliegerbombe. Die Historiker der Universität Luxemburg konnten 136 französische Bombenabwürfe auf Luxemburg nachweisen.