Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geplante Steuerreform: Pierre Gramegna informiert
Politik 12.09.2016 Aus unserem online-Archiv

Geplante Steuerreform: Pierre Gramegna informiert

Zwischen dem 12. und 26. September haben interessierte Bürger die Möglichkeit, mit Finanzminister Pierre Gramegna und Experten der Steuerverwaltung über die bevorstehende Steuerreform zu diskutieren.

Geplante Steuerreform: Pierre Gramegna informiert

Zwischen dem 12. und 26. September haben interessierte Bürger die Möglichkeit, mit Finanzminister Pierre Gramegna und Experten der Steuerverwaltung über die bevorstehende Steuerreform zu diskutieren.
Foto: Anouk Antony
Politik 12.09.2016 Aus unserem online-Archiv

Geplante Steuerreform: Pierre Gramegna informiert

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Regierung organisiert Tage der offenen Tür, um Bürgern die geplante Steuerreform näher zu erklären. Auftakt war am Montag in der Zentrale der Steuerverwaltung.

(mig) - Haben Sie Fragen zur großen Steuerreform, die 2017 in Kraft treten soll? Zwischen dem 12. und dem 26. September informiert Finanzminister Pierre Gramegna zusammen mit Experten der Steuerverwaltung interessierte Bürger über die bevorstehenden Änderungen und beantwortet alle Fragen, die den Steuerzahlern unter den Nägeln brennen.

Die Veranstaltungen finden jeweils zwischen 18 und 19.30 Uhr statt. Hier die Termine im Überblick:

Date

Horaire

Lieu

Adresse

12.09.16

12.00 – 13.30 h

Luxembourg-Ville

Direction de l’Administration des Contributions Directes

45, boulevard Roosevelt
Luxembourg-Ville

12.09.16

18.00 – 19.30 h

Pétange

Maison de la Culture « A Rousen »
Place du Marché
L-4756 Pétange

13.09.16

18.00 – 19.30 h

Ettelbrück

Bureau d’imposition
10, Place Marie-Thérèse,
L-9002 Ettelbruck

16.09.16

18.00 – 19.30

Esch-sur-Alzette

Hôtel de Ville
Place de l’Hôtel de Ville
L-4002 Esch-sur-Alzette

19.09.16

18.00 – 19.30 h

Echternach

« HIHOF »

4A, rue du Pont
L-6471 Echternach

20.09.16

18.00 – 19.30 h

Dudelange

Bureau d’imposition

16-18, rue Jean Jaurès
L-3401 Dudelange

21.09.16

18.00 – 19.30 h

Clervaux

Bureau d’imposition

1, Grand-rue
L-9701 Clervaux

22.09.16

18.00 – 19.30

Remich

Bureau d’imposition pour les contribuables non-résidents allemands [mais l’évènement s’adresse à tous]

Ancien bâtiment des Ponts et Chaussées
2, rue de la Gare

L-5540 Remich

26.09.16

18.00 – 19.30 h

Luxembourg-Ville

Direction de l’Administration des Contributions Directes

45, boulevard Roosevelt
Luxembourg-Ville

Die Steuerreform wird in den kommenden Wochen auch das Parlament beschäftigen. Zudem muss der Staatsrat noch sein Gutachten zur Reform abgeben. Gramegna ist nicht abgeneigt, Vorschläge der Steuerzahler in die Reform einfließen zu lassen, sofern es sich um „intelligente Verbesserungen“ handle.

Die Steuerverwaltung hat landesweit 20 Büros mit insgesamt 650 Mitarbeitern und stellt Jahr für Jahr netto 25 neue Beamte ein.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Steuerreform : 520 Millionen weniger Einnahmen
Die Steuerreform soll den Staat im kommenden Jahr rund 370 Millionen Euro kosten. Bis 2019 dürfte der globale Kostenpunkt 520 Millionen Euro betragen. Die Regierung sagt zudem den Steuerbetrügern den Kampf an.
Die Maßnahmen zur Bekämpfung des Steuerbetrugs sollen Einnahmen von 50 Millionen Euro erzeugen.