Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindefinanzen: Der Kuchen wird kleiner
Politik 3 Min. 30.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Gemeindefinanzen: Der Kuchen wird kleiner

Staat und Gemeinden kommen zu gleichen Teilen für die Betriebskosten des nationalen Rettungsdienstes CGDIS auf.

Gemeindefinanzen: Der Kuchen wird kleiner

Staat und Gemeinden kommen zu gleichen Teilen für die Betriebskosten des nationalen Rettungsdienstes CGDIS auf.
Foto: Chris Karaba
Politik 3 Min. 30.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Gemeindefinanzen: Der Kuchen wird kleiner

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Die Corona-Krise beeinträchtigt auch die Haushaltsplanungen der Gemeinden. Insbesondere zwei Einnahmequellen sprudeln weit weniger üppig als in der Vergangenheit.

Es braucht keine hellseherischen Fähigkeiten, um vorherzusehen, dass der Kuchen, den der Staat im kommenden Jahr an die Gemeinden verteilen wird, kleiner ausfallen wird. Wenn die 102 Kommunen in diesen Tagen nun ihren Haushalt für 2021 aufstellen, sind sie gut beraten, ihren Hunger zu mäßigen.

Daran erinnert auch Innenministerin Taina Bofferding (LSAP) in ihrer Circulaire budgétaire ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Staatshaushalt: Trübe Aussichten
Vor einigen Wochen war bei den Staatsfinanzen noch alles in Ordnung. Nun macht die Pandemie dem Finanzminister einen Strich durch die Rechnung: Die Hilfsmaßnahmen kosten viel Geld und die Einnahmen brechen weg.
Politik, Corona-Virus, Ministerrat, Pierre Gramegna, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Gemeindefinanzen: stabil und gesund
Die Botschaft der Ministerin ist klar: Die Gemeinden sollen die gute finanzielle Lage nutzen und investieren, so Taina Bofferding (LSAP). Nur in einem Bereich sind kommunale Investitionen untersagt.
31.7. Gemeindeillustrationen ( allgemeine )  / Mairie / Gemeinden Luxemburg / Gemeindewahlen 2017 / Gemeindehaus / Roeser Foto:Guy Jallay