Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gegen das Demokratiedefizit
Politik 5 Min. 19.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gegen das Demokratiedefizit

Gegen das Demokratiedefizit

Foto: Caroline Martin
Politik 5 Min. 19.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gegen das Demokratiedefizit

Warum Luxemburg vor dem Wahlkampf eine Debatte über ethisch motivierte Politik braucht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Gegen das Demokratiedefizit “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Gegen das Demokratiedefizit “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trotz eines leicht verbesserten Resultats im Vergleich zu den Wahlen vor fünf Jahren konnte Déi Lénk ihr Ziel von einem dritten Sitz nicht erreichen.
Déi Lénk hatte sich einen dritten Sitz in der Chamber erhofft. Letztlich müssen sie sich mit zwei Mandaten zufrieden geben.
Vor dem Wahltag ist es schon eine bittere Bilanz: Wieso schafft es Luxemburg nicht, seine ausländischen Mitbürger für eine politische Kultur zu begeistern? Wieso halten so viele Menschen die Kommunalwahlen für nicht relevant?
Quoten in der Politik und Wirtschaft
"Wir sind noch weit vom Ziel", sagt Chancengleichheitsministerin Lydia Mutsch. Politische Ämter und Mandate in Verwaltungsräten werden noch mehrheitlich von Männern besetzt. Im Rahmen seiner EU-Ratspräsidentschaft wirbt Luxemburg für ein Umdenken.
Nur wenige Frauen gelangen auf bedeutende politische Positionen: Im EU-Schnitt bekleiden männliche Politiker drei Viertel der Ministermandate.
Dritter Teil des Politmonitors
Im Politmonitor spricht sich eine breite Mehrheit der Bevölkerung für die Wahlpflicht aus. Politik, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände beeinflussen die Wähler bei ihrer Entscheidung zu den Referendumsfragen nur bedingt.
Referendum Demokratie