Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Waringo 2.0: Gefällig und ambitionslos
Politik 7 Min. 18.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Gastbeitrag von Claude P. Muller

Waringo 2.0: Gefällig und ambitionslos

Im Waringo-Bericht bleiben viele Fragen unbeantwortet, so der Autor.
Gastbeitrag von Claude P. Muller

Waringo 2.0: Gefällig und ambitionslos

Im Waringo-Bericht bleiben viele Fragen unbeantwortet, so der Autor.
Foto: Guy Jallay
Politik 7 Min. 18.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Gastbeitrag von Claude P. Muller

Waringo 2.0: Gefällig und ambitionslos

Für den Virologen Claude P. Muller weist der Waringo-Bericht Lücken auf. Auch die politische Auseinandersetzung hält er für fragwürdig. Ein Meinungsbeitrag.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Waringo 2.0: Gefällig und ambitionslos“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Waringo 2.0: Gefällig und ambitionslos“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Politische Folgen des Waringo-Berichts
Familienministerin Cahen hat die erneute Rücktrittsforderung überstanden. Doch das Image der Regierung hat Schaden genommen.
Politik, Waringo-Bericht , Paulette Lenert und Corinne Cahen  Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
Cluster in Altersheimen
Zwei Monate für die umfassende Aufklärung der Infektionssituation in den Altersheimen und der Versäumnisse reichen nicht.
Im Waringo-Bericht zu den Altersheimen fehlt die Stimme der Heimbewohner und des Personals.
Waringo-Bericht zu den Altenheimen
Am Montag legte die Expertengruppe ihren Bericht zum Infektionsgeschehen in den Altenheimen vor und legte ein paar Schwachstellen offen.
Familienministerin Corinne Cahen (DP) am Montag im Gespräch mit Jeannot Waringo. Sie ist wegen der Corona-Situation in den Altenheimen stark unter Druck geraten, besonders aber wegen ihrer schlechten Informationspolitik.