Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gast Gibéryen denkt ans Aufhören
Gibéryen - sollte er gewählt werden - will sein Mandat in Straßburg in jedem Fall antreten.

Gast Gibéryen denkt ans Aufhören

Foto: Gerry Huberty
Gibéryen - sollte er gewählt werden - will sein Mandat in Straßburg in jedem Fall antreten.
Politik 22.05.2019

Gast Gibéryen denkt ans Aufhören

Der ADR-Politiker will sein Mandat auf dem Krautmarkt so oder so nicht bis zu Ende ausüben und Platz für einen Nachfolger machen.

(TJ) - Gast Gibéryen will sein Mandat in der Chamber so oder so nicht bis zu den nächsten Parlamentswahlen ausüben. Das hat der 68-jährige ADR-Politiker am Mittwoch auf Radio 100,7 bestätigt.


IPO,Gast Gybérien,Europawahlen.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Gast Gibéryen will ins EU-Parlament
Gegen Ende seiner Karriere zieht es den ADR-Politiker nach Straßburg, denn er tritt als Spitzenkandidat seiner Partei bei den Wahlen am 26. Mai an. Die ADR tritt für ein Europa der Nationen ein und wehrt sich gegen die „Vereinigten Staaten von Europa“.

Gibéryen kandidiert am Sonntag bei den Europawahlen. Sollte er gewählt werden, gehe er nach Straßburg, womit sein Posten auf dem Krautmarkt zugunsten des nächstgewählten ADR-Südpolitikers, Fred Keup, frei würde. Dass er - bereit sei, nach Straßburg zu gehen, hatte er im LW-Interview am Montag bereits klar und deutlich gesagt.

Wird Gibéryen am Sonntag nicht in das EU-Parlament gewählt, will er der Nationalpolitik dennoch vor Ablauf der Mandatsperiode 2018-2023 den Rücken zuwenden. Wann er in dem Fall als Abgeordneter zugunsten von Keup aufhören will, hat er jedoch nicht verraten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gast Gibéryen will ins EU-Parlament
Gegen Ende seiner Karriere zieht es den ADR-Politiker nach Straßburg, denn er tritt als Spitzenkandidat seiner Partei bei den Wahlen am 26. Mai an. Die ADR tritt für ein Europa der Nationen ein und wehrt sich gegen die „Vereinigten Staaten von Europa“.
IPO,Gast Gybérien,Europawahlen.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
ADR stellt Team für Europa vor
Mit Gast Gibéryen als Spitzenkandidat und dem Slogan „Fir en Europa vun den Natiounen“ geht die ADR in die Europawahlen. Erstmals in ihrer Geschichte will die Partei einen Sitz im Europaparlament erringen.
Gast Gibéryen ist Spitzenkandidat für die Europawahlen am 26. Mai.