Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Galadinner: Hof begründet schärpenlosen Auftritt der Großherzogin
Politik 2 Min. 18.10.2019

Galadinner: Hof begründet schärpenlosen Auftritt der Großherzogin

Großherzogin Maria Teresa trug bei dem Galadinner im Palais am Mittwochabend als einzige keine Schärpe.

Galadinner: Hof begründet schärpenlosen Auftritt der Großherzogin

Großherzogin Maria Teresa trug bei dem Galadinner im Palais am Mittwochabend als einzige keine Schärpe.
Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Politik 2 Min. 18.10.2019

Galadinner: Hof begründet schärpenlosen Auftritt der Großherzogin

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Großherzogin Maria Teresa trat bei einem Galadinner im Zuge der belgischen Staatsvisite ohne Schärpe auf - obwohl alle anderen Ehrengäste Schärpen trugen. Nun lieferte der Hof eine Erklärung.

Eines der Highlights des dreitägigen belgischen Staatsbesuchs in Luxemburg war das royale Galadinner, das am Dienstagabend im großherzoglichen Palais stattfand. Zu Gast bei der großherzoglichen Familie waren neben dem König und der Königin von Belgien auch mehrere Vertreter der luxemburgischen und der belgischen Regierung.

Wie es bei Staatsbesuchen üblich ist, war das Festessen am Dienstagabend ein Ereignis, das bis ins letzte Detail geplant war und dem strengen großherzoglichen Protokoll unterlag.

Ein Detail stach jedoch ins Auge: Bei dem offiziellen Fototermin vor Beginn des Dinners trugen die Mitglieder der königlichen und der großherzoglichen Familie allesamt eine Schärpe - bis auf Großherzogin Maria Teresa.

Bei solchen Großereignissen ist es eigentlich Brauch, dass die Ehrengäste die Schärpen des jeweils anderen Hauses als gegenseitige Respektsbekundung tragen.  

So trug Großherzog Henri am Dienstag den "Grand-Cordon" des belgischen Leopoldsordens, während der König und die Königin von Belgien sich den orangefarbenen Lion d'Or des Hauses Nassau übergestreift hatten. Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie, die aus dem belgischen Adelshaus De Lannoy stammt, trugen die Schärpe und den dazugehörigen Bruststern des belgischen Kronenordens.


Dîner de galaoffert en l'honneur de LL.MM. le roi et la reine des Belges,en  présence  de  LL.AA.RR.  le  Grand-Duc  et la Grande-Duchesse et du Grand-Duc  héritier et la Grande-Duchesse héritière- Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Galadinner im großherzoglichen Palais
Das belgische Königspaar nahm am Dienstagabend auf Einladung von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa an einem Staatsbankett im Palais teil.

Nur Großherzogin Maria Teresa, die am offiziellen Programm des belgischen Staatsbesuchs aufgrund einer rezenten Knieoperation nicht teilnehmen konnte, trug weder Brustkreuz noch Schärpe. Das war auch einigen aufmerksamen Lesern des Luxemburger Worts aufgefallen. Unter die offiziellen Fotos schrieben sie: "Wo ist denn die Schärpe von Großherzogin Maria Teresa?" Ein Kommentator merkte daraufhin an, dass die Großherzogin aufgrund ihrer Operation nicht im offiziellen Programm der Staatsvisite vermerkt sei und daher wohl auch keine Schärpe trüge.

Großherzogin Maria Teresa trägt die Schärpe des belgischen Leopoldsordens bei einem Staatsbesuch in Belgien im Jahr 2007. Auch auf dem Foto (v.l.n.r.) Königin Paola von Belgien, Großherzog Henri und König Albert II von Belgien.
Großherzogin Maria Teresa trägt die Schärpe des belgischen Leopoldsordens bei einem Staatsbesuch in Belgien im Jahr 2007. Auch auf dem Foto (v.l.n.r.) Königin Paola von Belgien, Großherzog Henri und König Albert II von Belgien.
Foto: Marc Wilwert

Um den Fragen ein Ende zu setzen, lieferte der großherzogliche Hof am Donnerstagabend eine Erklärung über die Twitter- und Instagramseite der Familie: Der "schärpenlose" Auftritt der Großherzogin sei ihrer Knieoperation geschuldet.

View this post on Instagram

#belux2019 S.M. la Reine Mathilde, S.A.R. la Grande-Duchesse Maria Teresa et S.A.R la Grande-Duchesse héritière Stéphanie : trois femmes symbolisant les liens forts unissant le Luxembourg et la Belgique. Au-delà de leurs liens historiques, les deux pays sont aussi connectés par une vraie relation d’amitié et de complicité. Dans ce contexte, S.A.R la Grande-Duchesse a reçu le Grand-Cordon de l’Ordre de Léopold en 1994, la plus haute distinction décernée par S.M. le Roi Albert II de Belgique. S.A.R la Grande-Duchesse l'a porté lors de la Visite d’Etat luxembourgeoise en Belgique en 2007, et n'a pas pu le porter ce mardi lors de la soirée de Gala en raison de sa position engendrée par sa récente opération du genou.

A post shared by Cour grand-ducale Luxembourg (@courgrandducale) on


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.